Gute Aussichten für Erstattung von Kita-Gebühren in Marl

Anzeige
(Foto: pixabay)

Die Stadt Marl wird Eltern wegen des Kita-Streiks einen Teil der Kita-Gebühren voraussichtlich zurückerstatten. Dafür zeichnete sich im Haupt- und Finanzausschuss eine große Mehrheit ab, der Rat wird wie immer auch so abstimmen.

Für die Ratssitzung wird ein Antrag eingebracht, demzufolge die Stadt Marl für den Juli generell keine Kita-Beiträge erhebt. Ursprünglich war beantragt worden, die Beiträge für alle Kinder zu erstatten, die während des Streiks nicht die Notgruppe besucht hatten. Die Berechnungen hätten jedoch einen unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand verursacht. So fand im Haupt- und Finanzausschuss der Vorschlag große Zustimmung, allen Eltern generell einen Monatsbeitrag zu erstatten und im Juli keine Kita-Beiträge zu erheben.

Da in Marl viele Eltern von den Kita-Beiträgen befreit sind und der Kita-Besuch für Geschwisterkinder und im dritten Jahr kostenfrei ist, geht die Verwaltung geht davon aus, dass insgesamt ca. 15.000 Euro erstattet werden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.