Wird die Katholischen Hauptschule an der Wiesenstraße in Marl Drewer eine Gemeinschaftshauptschule?

Anzeige

Die Marler Stadtverwaltung will ein ein Abstimmungsverfahren zur Umwandlung der Katholischen Hauptschule an der Wiesenstraße in eine Gemeinschafts-hauptschule durchführen.

In Bekenntnisschulen werden Kinder nach den Grundsätzen eines bestimmten Bekenntnisses unterrichtet und erzogen. Lehrkräfte an Bekenntnisschulen müssen dem betreffenden Bekenntnis angehören und bereit sein, an diesen Schulen zu unterrichten und zu erziehen.
Das schulische Angebot von Bekenntnisschulen beruhte ursprünglich
auf der Annahme, dass die Schülerinnen und Schüler entweder evangelisch oder katholisch waren.
Die Menschen, die heute in Marl leben, haben eine Vielzahl von Bekenntnissen und Weltanschauungen. Ein erheblicher Teil gehört keiner Kirche oder anderen Religionsgemeinschaft an. Gemessen daran haben sich die Anteile der Gemeinschaftsschulen und der Bekenntnisschulen an der Gesamtzahl der Grundschulen und der Hauptschulen in den letzten Jahren wenig verändert. Dies lag an den bisher hohen Hürden bei der Umwandlung.

Waren es an der katholischen Hauptschule im Schuljahr 2012/2013 noch 31,15 % der Schülerschaft, sind es im Schuljahr 2015/16 nur noch 12,80 % (37 Schülerinnen und Schüler von insg. 289).
Die Katholische Hauptschule ist die einzige Hauptschule in Marl, die noch Schülerinnen und Schüler aufnimmt und sollte deshalb als Angebot einer Gemeinschaftshauptschule zur Verfügung stehen.
Es ist höchste Zeit das die reale Wirklichkeit des Profils dieser Schule auch rechtlich abgesichert wird.
Die letzte Entscheidung über die Schularten treffen die Eltern der Kinder, die zurzeit die Schule besuchen. Die Entscheidung erfolgt durch Abstimmung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.