Einbruch in Marl Drewer scheitert an nachträglich angebrachten Sicherungen

Anzeige

Sonntagmittag versuchten unbekannte Täter, die Tür eines Wohnhauses auf der Hollsteiner Straße in Marl aufzubrechen. Als dies nicht funktionierte, versuchten sie ein daneben liegendes Fenster aufzuhebeln. Aufgrund nachträglich angebrachter Sicherungen gelang es den Tätern nicht in das Wohnhaus einzudringen und die Täter flüchteten.

Ein Nachbar beobachtete die Täter, vier Männer, im alter von 30 bis 35 Jahren und dunklen Haaren. Einer der Männer trug ein dunkles T-Shirt und eine dunkle lange Hose, die zweite Person ein weiß gestreiftes langärmeliges T-Shirt und eine dunkle lange Hose, die dritte Person eine dunkel Jacke und eine dunkle Hose. Die vierte Person kann nicht näher beschrieben werden.
Der Einbruchversuch zeigt, dass Einbrecher es immer eilig haben. Je schwieriger ihnen der Einbruch gemacht wird, desto eher geben sie auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.