Ostern droht: Was für eine Eierei...

Anzeige
Allemann ducken, jetzt wird’s allerorts und überall oval. Und das ganz sicher nicht wegen des Bio-Eier-Skandals. Seien wir doch mal ehrlich: den haben die meisten doch schon verdaut und verdrängt.

Denn wer will sich denn in dieser festlichen-fröhlichen Zeit den Appetit verderben lassen...

Klartext: Die massive Eierei ist auf dem direkten Vormarsch in unser bislang unbeschwertes Leben. Entweder, um uns in hartgekochter Form, den Toilettengang als Mutprobe zu bescheren oder um uns als süßes Naschwerk die Ringe um die Hüften zu legen. Aber auch dafür, dass wir im Garten auf der feuchten Wiese krampfhaft grinsend herum krabbeln dürfen.

Schön, wenngleich nicht selten, ist ebenfalls die ge­schmack­volle Eier-Dekoration an wehrlosen Pflanzen. Nicht weniger ein origineller Volltreffer sind die bunten Eiermalereien als kunstvolle Fenster-Verzierungen.

Ehrlich: Ein ovales Trauma in meinem sonst so runden Leben.

Was halten Sie eigentlich vom Ei zu Ostern?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.