Persönliche Bestzeiten und ein neuer Vereinsrekord bei den NRW-Meisterschaften

Anzeige
Corinna Löffler und Sarah Maicher nach ihrer erfolgreichen Teilnahme in Köln (Foto: Peter Löffler)
Marl: Hallenbad | Für die besten Schwimmer des Landes war Köln Ziel des letzten Wochenendes. Bei den NRW-Meisterschaften wurde die heimische Startgemeinschaft SG SSF Marl-Hüls durch Sarah Maicher und Corinna Löffler vertreten, die sich im Vorfeld für den Wettkampf qualifizierten. Aufgrund der starken Konkurrenz im Land waren vordere Platzierungen nicht zu erwarten. Die Schwimmerinnen wollten jedoch durch persönliche Bestzeiten glänzen und es damit ihren männlichen Kollegen gleichtun, die bereits vor zwei Wochen in Wuppertal bei der NRW-Jahrgangsmeisterschaft überzeugten.
In der Jahrgangswertung 96 ging Sarah über 100 m Schmetterling an den Start. Sarah, für die es die erste Teilnahme auf NRW-Ebene war, konnte man die Nervosität regelrecht ansehen. Mit 1:13,36 Min. schwamm sie zwar keine neue Bestzeit, blieb aber deutlich unter der geforderten Pflichtzeit.
Im Jahrgang 97 musste Corinna am Samstag bereits im zweiten Lauf der Veranstaltung ins Wasser. Über 200 m Lagen verbesserte sie mit 2:40,44 Min. ihre bisherige Bestmarke um nochmals 1,4 Sekunden und blieb deutlich unter der NRW-Pflichtzeit. Anschließend schlug die Brustspezialistin über die gleiche Stecke in ihrer Paradedisziplin nach 2:58,89 Min an und blieb unter den geforderten drei Minuten. Nach den beiden langen Strecken reichte es zum Ende des ersten Wettkampfabschnittes für die 50 m Sprintstrecke nur noch zu einer 0:38,27 Min, so dass die geforderte Pflichtzeit knapp verfehlt wurde. Frisch erholt schwamm sie am Sonntag dann wieder Bestzeit. Über 100 m Brust schlug sie nach nur 1:23,60 Min. an und verbesserte den von ihr gehaltenen Vereinsrekord über diese Strecke nochmal um eine halbe Sekunde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.