Fisch – garniert mit Zirkus, Mini-Konzert und Lachmuskeltraining

Anzeige
Die Zirkus-AG der Pestalozzischule (Foto: Thomas Raub)
Marl: Lutherhaus | Beim traditionellen Fischessen im Lutherhaus konnten die Hammer Freunde im Heimatverein Marl den Gästen zu leckerem Rollmops und Matjesfilet wieder ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm bieten.

Schulkinder bekommen Bestnoten

Vor dem Essen hieß es „Manege frei“ für die Zirkus-AG der Pestalozzischule. Für das Jonglieren mit Tüchern, Stäben sowie mit Bällen bei gleichzeitigem Stehen auf einem Gymnastikball gab das Publikum die Schulnote eins. Im Anschluss an das leckere und reichhaltige Essen rund um den Hering in vielerlei Variationen bot die Klasse 4 der Lehrerin Brigitte Meyer von der Dr. Carl-Sonnenschein-Schule/Bonifatiusschule ein kleines Chorkonzert. Nach Gospels, Volksliedern, Rock my soul (Les Humphries Singers) gab es als Zugaben Supercalifragilistic von Mary Poppins und eine Walzer- und Rap-Version von Hänschen Klein. Die musikalische und choreografische Darbietung benoteten die begeisterten Gäste mit der Schulnote eins. Die Theatergruppe der Kfd St. Barbara trainierte die Lachmuskeln der Gäste mit zwei Sketchen. Der erste spielt in einem ungastlichen Restaurant mit einer “Haben wir nicht”-Speisekarte und Insekten als “Fleischbeilage”, im zweiten erlebten die Zuhörer die Möpse Max und Moritz als Versicherungsfall. Reinhold Rösner und Hardo Formanski vom Inselkabarett brachten aus Anlass des 90. Geburtstages von Jürgen von Manger alias Tegtmeier dessen „Führerscheinprüfung” zum Besten.

Den Getränkeerlös bekam traditionell der Förderverein der Lutherkirche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.