Heimatverein

Beiträge zum Thema Heimatverein

Vereine + Ehrenamt
Das Team der Aktiven um den Vorsitzenden Wolfgang Keuterling (Foto) hat bis zum Ende des Jahres 42 Veranstaltungen zusammengestellt, die meisten davon im Freien.

Gladbecker Heimatverein startet durch
Volles Programm

Nach der langen Corona-Zwangspause veröffentlicht der Verein für Orts- und Heimatkunde sein neues Programm. Der Schwerpunkt liegt traditionell bei den Erkundungen Gladbecks und seiner Umgebung. Zum Angebot gehören Besichtigungen in Gladbeck wie des „kreativAmt“ (ehemaliges Finanzamt), der Braucker St. Marien-Kirche oder des Stadtarchivs mit dem neuen Leiter Christian Schemmert, dazu geführte Rundgänge über den Friedhof Gladbeck Mitte und durch die Gladbecker Innenstadt. Die Synagoge in...

  • Gladbeck
  • 15.06.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Schmachtendorfer Marktplatz
Kurzfristige Abhilfe für hitzeleidende Blutbuche

Verband GaLaBau NRW stellt „Treebuddys“ zur Verfügung Der wetterbedingte Durst der markanten Blutbuche auf dem Schmachtendorfer Marktplatz kann kurzfristig gelöscht werden: Der in Oberhausen beheimatete Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V. stellte kurzerhand drei „Treebuddys“ für den notleidenden Baum zur Verfügung, um während der trockenen Tage eine Bewässerung sicherzustellen. „Zwar versprach die Fachbehörde, für den Einbau einer Kaverne zu sorgen“, so...

  • Oberhausen
  • 04.06.21
Kultur
Im Fördermaschinenhaus von Schacht 7 stellten Stadt, Verein für Orts- und Heimatkunde und der Geschichtskreis General Blumenthal das Projekt zur Dokumentierung von Bergbauzeugnissen vor.

Projekt Bergbau im Recklinghäuser Stadtbild
Heimatverein und Stadtverwaltung möchten Bergbaugeschichte dokumentieren

Der Verein für Orts- und Heimatkunde und die Stadtverwaltung bitten die Bürger um Hinweise auf die Bergbaukultur im Stadtbild. Fotos und Objektangaben sollen mittelfristig Eingang in eine geplante Dokumentation finden. Denn es waren der Bergbau und seine Zulieferbetriebe, die Recklinghausen zur Großstadt werden ließen. Es waren die Bergmänner, ihre Familien, ihre Arbeit und ihre Kultur, die Recklinghausen mit geformt haben. Mit „Clerget“, im Volksmund liebevoll „Klärchen“ genannt, wurde 1869 in...

  • Recklinghausen
  • 30.05.21
Vereine + Ehrenamt

Hombrucher Geschichtsverein e.V. unterstützt bei Identifikation
Nach 77 Jahren Schickal eines unbekannten Soldaten aufgeklärt

Am Anfang des Jahres wurde der Hombrucher Geschichtsverein e.V. und sein Vorsitzender Hans Tibbe durch den Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Dortmund-Hombruch kontaktiert. Der Hintergrund dieser Anfrage war die Bitte um Unterstützung von niederländischen Heimatforschern, Schicksale von gefallenen und/oder vermissten deutschen Soldaten aus der Zeit des zweiten Weltkrieges aufzuarbeiten. Der unbekannte junge Soldat Am 17. September 1944 wurden bei einem englischen Jagdbomberangriff auf eine...

  • Dortmund-Süd
  • 08.05.21
  • 3
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die beliebten Führungen durch den Stadtbezirk sind wegen Corona natürlich auf Eis gelegt, sehr zum Bedauern der an Hamborns Geschichte interessierten Menschen. Sobald solche Veranstaltungen wieder möglich sind, legt der Heimatverein unverzüglich wieder los.
Fotos: Heimatverein Hamborn
2 Bilder

Der Heimatverein Hamborn feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen und sprüht trotz Corona vor Tatendrang
Aus der Geschichte für die Zukunft lernen

„Nur wer aus der Geschichte lernt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft meistern.“ Diesen Satz hat Jörg Weißmann möglicherweise im Kopf gehabt, als er sich entschloss, mit viel Engagement, unzähligen Gesprächen und langen Vorbereitungen den Heimatverein Hamborn ins Leben zu rufen. Das ist Ende November dieses Jahre schon zehn Jahre her. Das Jubiläumsjahr wird aufgrund der Corona-Pandemie allerdings nicht unbedingt ein Jahr zum Jubeln und Feiern. Dennoch haben die Verantwortlichen mit...

  • Duisburg
  • 25.04.21
  • 1
Kultur
Stephan Langhard, Anne Peter, Ralf Schweinsberg, Günther Roland, Ulrike Schäfer und Frauke Hortolani nahmen an der kleinen Übergabe-Zeremonie teil.

Heimatpreis für Heimatverein
Bürgermeister Langhard überreicht „Schwelmer Heimatpreis 2020“ an den Verein für Heimatkunde

Durch Corona sind schon viele Veranstaltungen und Events ins Wasser gefallen, doch die Übergabe des "Schwelmer Heimatpreises 2020" konnte die Pandemie nicht verhageln. von Lilo Ingenlath-Gegic Die Entscheidung der Jury hatte Schwelms Bürgermeister Stephan Langhard bereits in der letzten Ratssitzung bekanntgegeben. Nun überreichte er in einer kleinen Feierstunde im Haus Martfeld dem amtierenden Vorstand des Vereins für Heimatkunde (VfH) den „Heimatpreis 2020“. Die Fördersumme des Landes...

  • wap
  • 24.03.21
Kultur
6 Bilder

die Kohlenlore von Schacht 3/7 hat endlich einen festen Standort
Dank der Erzschachtfreunde, Hubert Schulte-Kemper und Bauer Ovelhey gibt es am Erzschacht eine neue Attraktion

Die Kohlenlore von Schacht 3/7 findet am Heimatmuseum am Erzschacht in Marl Drewer ihr zu Hause. Sie sollte erst nach Hamm gebracht werden, nachdem der Heimatverein davon erfahren hatte wurde mit vereinten Kräften dafür gekämpft, dass die Lore in Marl bleiben kann. Hubert Schulte-Kemper übernahm den organisatorischen Part, die Erzschachtfreunde und Bauer Ovelhey den logistischen. Jetzt fehlt nur noch ein passendes Gleisstück damit sie gut in Szene gesetzt werden kann. Seit dem 11.01.2021 steht...

  • Marl
  • 17.01.21
Kultur
Künstler Gerhard Finke, geboren am 31. März 1917, der am 31. Dezember vergangenen Jahres im Alter von 103 Jahren in Berlin, seinem letzten Wohnort in der Nähe seines Sohnes, verstorben ist.

Künstler Gerhard Finke, Erschaffer des Voerder Vogels, in Berlin verstorben
Stadt und Heimatverein trauern

Künstler Gerhard Finke, geboren am 31. März 1917, der am 31. Dezember vergangenen Jahres im Alter von 103 Jahren in Berlin, seinem letzten Wohnort in der Nähe seines Sohnes, verstorben ist. Gerhard Finke war bis zum Schuljahr 1980/81 als Studiendirektor mit den Fächern Kunsterziehung und Werken am Gymnasium Voerde tätig. Er hat viele Kunstwerke geschaffen. Mit dem Voerder Vogel, der als Preis des Heimatvereines Voerde ausgegeben wird, hat er sich für immer einen Platz in der Voerder Kulturszene...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 12.01.21
Reisen + Entdecken

Geschichtspfad Voerde fertiggestellt
Verborgene Schätze werden sichtbar - ein wohlgeplanter Rundgang durch die Stadt-Historie

Der „Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde“ hat sich vor knapp drei Jahren das Ziel gesetzt, die verborgenen Schätze und die historischen Zusammenhänge vor Ort sichtbar zu machen.Zur Umsetzung dieser Idee wurde mit Hilfe der LEADER-Förderung das Projekt „Historischer Geschichtspfad Voerde“ auf den Weg gebracht. Entlang des Pfades weisen an 30 Standorten gut sichtbare Stelen und entsprechenden Infotafeln auf die geschichtlich interessanten Punkte im näheren Umfeld hin. Über QR Codes kann...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 29.12.20
Kultur
Der über 500 Jahre alten Battenbergturm ist der richtige Ort für Bernhard Uebbing, dem Vorsitzenden des Halderner Heimatvereins, um die neue Ausgabe von „Haldern einst und jetzt“ zu präsentieren.

Heimatverein Haldern
Weihnachtsgeschenk für die Halderner

Der Halderner Heimatverein hat die 126. Folge des Heftes „Haldern einst und jetzt“ herausgegeben. Das Hauptthema ist die landwirtschaftliche Winterschule in Haldern. Vom Ende 1895 bis Anfang 1973 war die Schule für den ganzen mittleren und nördlichen Teil des Kreises Rees zuständig. „Das war damals eine ganz normale Berufsschule, außer dass die nur im Winter stattfand“, erklärte Bernhard Uebbing, der Vorsitzende des Halderner Heimatvereins, „im Sommer hatten die etwas anderes zu tun.“ Im Rahmen...

  • Rees
  • 20.12.20
Vereine + Ehrenamt
Mitglieder des Heimatvereins pflanzten eine Hecke auf dem Vynener Friedhof.

Gemeinsame Aktion des Orga-Team des Heimatvereines und des DBX
Heimatverein Vynen pflanzt Hecke am Friedhof

Eine kleine Gruppe von Helfern und das Orga-Team vom Heimatverein Vynen, federführend unter der Leitung von Leni Döll und Edith Kerkmann, konnten Anfang Dezember dieses Jahres auch mal am Friedhof in Vynen tätig werden. Entsprechend der Absprache mit dem DBX wurde eine Hecke in Richtung Blumenwiese gepflanzt. Diese gilt als Abgrenzung des Friedhofes. Viel wichtiger war aber dem Orga-Team, dass mit dieser Aktion alle Absprachen mit dem DBX eingehalten worden seien, heißt es weiter. "Unter der...

  • Xanten
  • 18.12.20
LK-Gemeinschaft
Familie Kaya gehörte zu den ersten Gastarbeiterfamilien im Ruhrgebiet
2 Bilder

Migrantinnen in Marxloh – Bürgerstiftung Duisburg stellt Gülperi Karas Studie zur ersten Generation vor
Stadtteil-Historikerin gibt Frauen der erste Stunde eine Stimme

In einer Studie zur Ruhrgebiets Aktion „Stadtteil-Historiker“ der GLS Treuhand stellte die Bürgerstiftung Duisburg, welche das Projekt auf Duisburger Gebiet begleitet, die Studie von Gülperi Kara vor, die das Leben der ersten Generation türkischer Migrantinnen der alevitischen Gemeinde im Stadtteil Marxloh beleuchtet. „Heimat“, ein Begriff, der oft mit dem Ort verbunden wird, in dem man geboren ist. Das ist bei vielen der ersten nach Deutschland gekommenen türkischen Gastarbeiter die Region...

  • Duisburg
  • 02.12.20
Kultur
Das Deckblatt des Kalenders.

Geschenk zur Vorweihnachtszeit
Heimatverein Rüggeberg erstellt Kalender für das Jahr 2021

Auch für das Jahr 2021 hat der Heimatverein Rüggeberg wieder einen Kalender erstellt. Die Mitglieder des Heimatvereins Rüggeberg mussten 2020 auf viele Veranstaltungen verzichten, auch auf die Weihnachtsfeier. Daher hat sich der Vorstand des Heimatvereins entschlossen den Kalender 2021 nicht zu verkaufen, sondern jeder Mitgliedsfamilie und vielen Unterstützern einen Kalender in der Vorweihnachtszeit zu schenken. Die Verteilung läuft zur Zeit. Schwerpunkt der Bilder ist in diesem Jahr die...

  • Ennepetal
  • 02.12.20
Kultur
Auch das ist lebendige Duisburger Stadtgeschichte: Das Foto entstand am Start beim ersten Duisburger Seifenkistenrennen am Uhlenhorst im Jahr 1951. Jonas Krüning wird am 25. Februar 2021 in der Reihe „Stadtgeschichte donnerstags“ über die Geschichte des Seifenkistensports in Duisburg berichten.
Foto: Stadtarchiv Duisburg

Lebendige Vortragsreihe im Stadtarchiv Duisburg
Update: Wegen der Corona-Krise verschoben

Update Mittwoch, 14. Oktober: Wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wird der für Donnerstag, 15. Oktober, vorgesehene Vortrag „Die Explosion auf der Duisburg-Hochfelder Eisenbahnbrücke am 30. Juni 1923“ von Luka Hamacher im Stadtarchiv bis auf Weiteres verschoben. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Das Stadtarchiv Duisburg lädt ab Oktober wieder zu lokal- und regionalhistorischen Vorträgen in die DenkStätte des Zentrums für Erinnerungskultur,...

  • Duisburg
  • 10.10.20
Reisen + Entdecken
Zum Jubiläum haben die Verantwortlichen ganz besondere Schmankerl in die aktuelle Ausgabe der Hohenlimburger Heimatblätter gepackt.

Vollgepackte Ausgabe
Festschrift zum100. Geburtstag: Verein für Orts- und Heimatkunde Hohenlimburg feiert Jubiläum

100 Jahre Verein für Orts- und Heimatkunde Hohenlimburg; Der große Festakt zum Vereinsjubiläum mit NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach im Hohenlimburger Rathaus fiel leider der Corona-Pandemie zum Opfer. Das gilt auch für den im Kulturzentrum Werkhof geplanten Bürgernachmittag.Doch der Verein, der älteste seiner Art in Hagen wie im einstigen Kreis Iserlohn, lässt sich nicht unterkriegen. Punktgenau zum 100. Jahrestag seiner Gründung ist es ihm gelungen, eine ausgesprochen respektable...

  • Hagen
  • 02.10.20
Kultur
Ist auch bei der Ausstellung im Café zu sehen: Lutz Mattes - Fotograf Roland Lutz
2 Bilder

Foto-Club Unna eröffnet Ausstellung im Café "Alte Post"
"Heimat hat viele Gesichter"

Manches Antlitz aus Königsborn dürfte den Besuchern der Ausstellung „Heimat hat viele Gesichter“, die ab Donnerstag, 30.9. im Café „Zur Alten Post“ am Markt Königsborn zu sehen ist, bestens bekannt sein. Der Fotoclub Unna und das "Quartiersmanagement Soziale Stadt Königsborn Süd-Ost“ stellen im Café von Remona Tingelhoff rund 15 großformatige Portätbilder aus. Der Mann der Apothekerin, Jason Kraus, Sohn des Tätowieres Olaf Kraus, Kleingärtner, die Chefin des Cafés, zwei Familien und weitere...

  • Unna
  • 28.09.20
Kultur
Edeltraud Wittmers (r.) übergab das Altstadt-Modell ihres Mannes an Bürgermeister Dirk Glaser (l.). Stadtarchivar Thomas Weiß und seine studentische Hilfskraft Benedikt Weiß haben die Miniaturstadt in mühevoller Kleinarbeit im Stadtarchiv ausgestellt.
3 Bilder

Hattingen im Miniaturformat
Altstadt-Modell im Stadtarchiv ausgestellt

Kleine Fachwerkhäuser, die durch ihre Präzision bestechen, zahlreiche Gassen und Straßen, die jeden Betrachter zum Staunen bringen, und eine Kirche, mit der die Geschichte vor einigen Jahren begann: Im Stadtarchiv ist ein Altstadt-Modell von Hattingen im Maßstab 1:100 ausgestellt. Das Modell ist ein Geschenk, das Edeltraud Wittmers im Namen ihres verstorbenen Mannes Ernst Johann Wittmers Bürgermeister Dirk Glaser überreichte. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir dieses einzigartige...

  • Hattingen
  • 16.09.20
Kultur
Neue An- und Einsichten der Hörder Burg gibt es ab sofort auf der Webseite des Heimatvereins.

Kurzfilm
Mit der Drohne durch die Burg fliegen

Am Tag des Offenen Denkmals am vergangenen Sonntag war, Corona geschuldet, in vielen Gebäude in Dortmund nur ein virtueller Besuch möglich. Dass dabei auch ganz besondere An- und Einsichten entstehen können, zeigt der Hörder Heimatverein auf seiner Seite am Beispiel der Hörder Burg. Mit Hilfe des Stadtheimatpflegers Dr. Mathias Austermann hat der Heimatverein eine eigene Seite zum Thema erstellt, die erst seit wenigen Tagen online ist. Berichtet wird über die Geschichte der Burg vom Mittelalter...

  • Dortmund-City
  • 14.09.20
Kultur
Künstlerin Ilse Straeter in Mitten derjenigen, die bei der Sanierung ihrer Skulptur „Wind bewegt“ mithalfen. 
Foto: Henschke

Die Figurengruppe „Wind bewegt“ wurde generalüberholt
Frei im Wind

Sie bewegten sich nicht mehr. Nun tanzen sie wieder. Die fünf Edelstahlfiguren der Künstlerin Ilse Straeter drehen sich auf drei bis vier Meter hohen Stangen leicht in den Wind. Seit dem Kulturhauptstadtjahr 2010 ist ihr Platz am Werdener Entrée, am Abzweig der Laupendahler Landstraße in Nähe der Gustav-Heinemann-Brücke. Sie verweisen auf die nahegelegene Folkwang Universität der Künste. Ilse Straeter absolvierte ein Grafik-Design Studium an der damaligen Folkwang-Schule. Seit 1994 ist sie...

  • Essen-Werden
  • 30.08.20
Vereine + Ehrenamt
Walter Kalke (2.v.l.) und Detlef Schütz (4.v.l.) erhielten im vergangenen Jahr  die Auszeichnung „Hamboner Heimatfreund 2018“. Mit ihnen freuten sich auf unserem Foto (v.l.) Bärbel Becker, Jörg Weißmann, Thorsten Fischer, Wolfgang Schurse, Irene Torchalski und Gisela Schröder. In diesem Jahr ist Corona-bedingt vieles halt anders.
Foto: Reiner Terhorst
3 Bilder

Der Heimatverein Hamborn auf einer Gratwanderung zwischen Revolution und Bürgertum – Jahreshauptversammlung fällt aus
„Ein Koffer voller guter Ideen!“

„Die Tagesordnung war so lang wie noch nie in den letzten Jahren“, berichtet Jörg Weißmann, Vorsitzender des Heimatvereins Hamborn, im Gespräch mit dem Hamborner Anzeiger. Zum ersten Mal seit Monaten fand wieder eine Vorstandssitzung der Menschen statt, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Geschichte zu bewahren, um für die Zukunft zu lernen. Wichtigste Punkte waren die Verleihung des Preises „Heimatfreund oder -freundin Hamborns 2019“ und die Vorbereitung der diesjährigen...

  • Duisburg
  • 23.08.20
Sport
Das Team des VfB Homberg der vergangenen Saison (Foto) hat sich auf einigen Positionen in der kommenden Spielzeit geändert. Das geht schon auf der Position des Trainers los.
Foto: VfB Homberg

Für Landesligist Hamborn 07 ist das Spiel gegen Regionalligist VfB Homberg Höhepunkt der Saisonvorbereitung – Beide Teams spielten am Wochenende unentschieden
„Wir haben noch eine Menge Arbeit“

„Test the best“, dieses Motto galt und gilt weiterhin für Duisburgs Fußball-Teams, und das in nahezu allen Spielklasse. Auch für Regionalligist VfB Homberg und Landesligist Sportfreunde Hamborn 07 gab es in jüngster Zeit einige aufschlussreiche Testspiele. Und am Mittwoch, 19. August, treffen beide Teams um 18 Uhr im Hamborner Holtkamp aufeinander, für die Löwen sicherlich der Höhepunkt ihrer Saisonvorbereitung. Die sportlich Verantwortlichen beider Vereine haben am Wochenende übereinstimmend...

  • Duisburg
  • 03.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.