Marl: Freibäder - Sorgenkinder

Anzeige
Der Sommer heizt uns ein, die Freibäder laden zum Sonnenbaden ein. Schön wär's... (Foto: ST)

Das gibt es nur in Marl und Recklinghausen: In beiden Städten haben Schwimmfans Auswahl, bieten doch jeweils drei Freibäder Spiel und Spaß in kühlen Fluten. Aber: Recklinghausen finanziert diese Angebote aus eigenen Mitteln - in Marl dagegen kümmern sich zwei Bürgervereine sowie der Chemiepark um den Erhalt der Freizeit-Idyllen. Besonders die Hülser plagen echte Sorgen.

„Wenn das Wetter gut ist und der Andrang größer wird, setzen wir auch mehr Mitarbeiter ein. Da sind wir sehr flexibel“, so Schwimm-Meister Björn Koch vom Guido-Heiland-Bad. Neben dem Sonnenbaden, Springen und Planschen bietet das Guido-Heiland-Bad in Alt-Marl Beach-Partys, Volleyballturniere, Feste, Feuerwerke, Volksläufe, Jazzfrühshoppen, Wassergymnastik und vieles mehr.
Das Bad ist seit 1992 in ehrenamtlicher Führung durch den Volksbad Marl e.V. ab Mai bis zirka Mitte September täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, bei schlechtem Wetter ist aber schon gegen 15 Uhr Schluss.

25 Jahre Guido


Vor genau 25 Jahren gründeten Marler Bürger den Trägerverein Volksbad Marl und retteten damit das Bad Am Volkspark 1. Das Jubiläum wird am letzten Augustwochenende drei Tage lang mit allen Schikanen gefeiert. (Siehe "Tipps")
Der Badeweiher am Chemiepark gehört zu den weiteren Freibad-Attraktionen in Marl. Insgesamt 170 mal 245 Meter Wasserfläche, eine große Liegewiese, ein Sprungturm und zwei hölzerne Laufstege machen das Naturbad attraktiv.
Das Freibad Hüls in Marl ist wie das „Guido“ ein Beispiel dafür, was engagierte Bürger leisten können, denn ohne sie wäre es schon längst dicht. Das Bad wurde 1982 gebaut und eröffnet. In 2009 übernahm der neu gegründete Freibadverein Hüls e.V. das in 2006 aus Kostengründen geschlossene Freibad von der Stadt Marl in Eigenregie.
Mit Unterstützung durch die Bevölkerung konnte 2010 die erste Saison bewältigt werden. Zu Beginn mussten sich die Helfer regelrecht durch einen „Urwald" kämpfen, so zugewuchert war das Gelände. Heute ist es ein Schmuckstück. Und trotzdem ist die Lage des Bürgerbades dramatisch. Wegen des bisher schlechten Wetters blieben die Besucher aus. Mit rund 5000 kamen bisher nur rund ein Viertel der erwünschten 20.000 zahlenden Gäste, die zur Kostendeckung benötigt werden. Das Gelände rund ums Freibad ist mit 35.000 Quadratmetern sehr arbeitsintensiv. Aktionen während der Saison: Beachpartys, Events und den „Modernen-Marler-Fünfkampf" und das Spaß-am-Sport-Fest für Jedermann.

Tipps:

- 25 Jahre Volksbad Marl e.V., Fest im Guido-Heiland-Bad: Freitag (26. August) ab 19 Uhr mit DJ Phil Good, Zutritt ab 16 Jahre. Samstag (27. August): Löwenherz und Threepwood n´strings sowie DJ Phil Good live, ab 19 Uhr. Sonntag (28. August) Empfang für Vereinsmitglieder und geladene Gäste ab 11 Uhr. Special Guest; Nina Zaborowski.
- Hundeschwimmen im Bürgerbad an der Loemühle in Hüls: Am 11. September und am 25. September, jeweils von 11 bis 16 Uhr. Tipps
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.