Verbraucherberatung Marl feiert ihr 40-jähriges und die Umweltberatung ihr 25-jähriges Jubiläum

Anzeige
 
Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales (Foto: Ministerium für Inneres und Kommunales Nordrhein-Westfalen)

Verbraucherberatung Marl feiert am 03.11.2014 das 40-jährige und die Umweltberatung ihr 25-jähriges Jubiläum. Wolfgang Schuldzinski,
Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen aus Düsseldorf begrüsst die Ehrengäste. Förderung von Verbraucherberatung und Verbraucherschutz ist in NRW Aufgabe des Innenministers. Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales hält die Festrede.

Aufgaben der Verbraucherberatung

Sie beraten und informieren Verbraucherinnen und Verbraucher anbieterunab-
hängig und unterstützen sie bei der Durchsetzung ihrer Interessen gegenüber
Anbietern. Sie sind zugleich die Interessenvertretung aller Verbraucherinnen und Verbraucher. Sie setzen uns öffentlich, gegenüber der Politik, der Verwaltung, der Wirtschaft und mit rechtlichen Mitteln für einen wirksamen
Verbraucherschutz ein. Sie schaffen Transparenz in Märkten und engagieren uns dafür, dass sich die Lebensqualität in unserem Land verbessert.
8000 Anfragen bearbeitete die Marler Verbraucherberatung im letzten Jahr.
Vom dubiosen Gewinnspiel, das zur Teilnahme an einer Kaffeefahrt führt, über wichtige Informationen zum sicheren Surfen im Netz bis zum optimalen Versicherungsschutz wurden Marler Bürgerinnen und Bürger auf den neuesten Stand gebracht. Die regen Diskussionen und vielen Fallschilderungen aus ihrem Alltag zeigten, dass die Marler Beratungsstelle mit ihren Themen richtig lag.

Energieschulden bleiben in Marl ein Problem

Seit Anfang der Liberalisierung des Energiemarktes 1999 ist die Beratungsstelle in Marl Anlaufstelle für Verbraucher mit Zahlungsproblemen bei der Energierechnung. Betroffene werden unterstützt durch eine rechtliche Überprüfung der Forderung und Rechtsvertretung gegenüber dem Anbieter. Das Ziel eine dauerhafte Lösung zu finden, steht dabei immer im Mittelpunkt der Beratung. Im Vergleich zum Jahr 2012 ist die Zahl der Anfragen im Bereich Existenzsicherung Energie von 39 auf 116 gestiegen.

Heizstrommarkt entwickelt sich nur langsam

Viele Marler heizen mit Strom. Entweder sind es alte Nachtspeicher- und Fußbödenheizungen oder moderne Wärmepumpen. Für diese Heizungsarten kommt der liberalisierte Markt nach fast 15 Jahren nur langsam in Gang. Neun Anbieter machen Heizstromkunden ein Angebot. Die Beratungsstelle unterstützt wechselwillige Kunden mit einer regelmäßig aktualisierten Übersicht über die Marler Heizstrompreise sowie mit persönlichen Beratungsangeboten.

Stromanbieterwechseln geht auch ohne Internet


Ab Oktober 2013 stieg in der Marler Beratungsstelle, bedingt durch Preiserhöhungen, die Nachfrage zur Beratung in Sachen Stromanbieterwechsel. Für Marler mit Internetanschluss ist der Preisvergleich verhältnismäßig einfach. Tücken gibt es hier bei den Voreinstellungen der Vergleichsportale im Internet. Ohne Zugang ins Netz gestaltet sich ein Preisvergleich jedoch schwierig. Inzwischen bieten viele Energieversorger auch nur noch Verträge an, die ausschließlich über Online-Kommunikation abgeschlossen werden können. Die Beratungsstelle Marl bietet daher seit Dezember 2013 eine Übersicht in Papierform an. Der Vergleich enthält die Konditionen von Energieversorgern aus der Region. Weiter ist das preiswerteste überregionale Angebot ohne "Online-Zwang" aufgeführt. Natürlich enthält der Vergleich eine Übersicht der Kontaktdaten, damit der Wechsel über den Postweg vollzogen werden kann. Der Preisunterschied zwischen Angeboten von Grundversorger RWE und seiner regionalen Konkurrenz beträgt weiterhin zwischen 16 und 17 Prozent.

Am Montag, 03.11.2014 bleibt die Beratungsstelle geschlossen!

1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.