Lürbker Krippenbauer Ulrich Ostermann ist bestürzt über die Zerstörung

Anzeige
Lürbker Krippenbauer Ulrich Ostermann ist bestürzt über die Zerstörung seines Krippenhinweisschildes auf der Wiese an der Einmündung Bieberblick zum Eilinger Kamp. In der Nacht zum Samstag 29.November 2014 hatten unbekannte den Krippen-Wegweiser mutwillig zu Unbrauchbarkeit zerstört. Das Schild hatte er am Freitag dort aufgestellt um den Besuchern den Hinweis zur „Lürbker-Heimatkrippe“, die auch in diesem Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit zahlreichen Besuchern geöffnet ist zu geben.
Ulrich Ostermann:“ Die Vorweihnachtszeit ist wohl nicht für alle eine Zeit der Besinnung und Vorfreude auf das Fest und die Geburt Jesu.“
Für die zahlreichen treuen Besucher wird es aber noch vor dem Weihnachtsfest ein neues Hinweisschild geben.
0
6 Kommentare
36.444
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 30.11.2014 | 08:23  
94.016
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 30.11.2014 | 08:41  
14.101
Sabine Schlücking aus Menden (Sauerland) | 30.11.2014 | 09:14  
94.016
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 30.11.2014 | 09:20  
14.101
Sabine Schlücking aus Menden (Sauerland) | 30.11.2014 | 09:23  
3.476
Reinhold Speck aus Menden (Sauerland) | 01.12.2014 | 19:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.