Ja, wo laufen Sie denn? wir4-Städtelauf findet nach einjähriger Pause wieder statt

Anzeige
Um 11 Uhr fällt am 3. Oktober der erste Startschuss zum wir4-Städtelauf. Der Arbeitskreis freut sich auf viele Teilnehmer wie Zuschauer: (v.l.) Uwe Meyer, Manfred Klessa, Hannes Hücklekemkes, Karl-Heinz Röhner, Rudolf Apostel, Wolfgang Stienen, Peter Lips und Ulrich Glanz. Auf dem Foto fehlt Andrea Gaffi. (Foto: privat)

Nach der Absage im vergangenen Jahr ist es am 3. Oktober wieder soweit: Pünktlich um 11 Uhr ertönt dann in Kamp-Lintfort der erste Startschuss zum 11. wir4-Städtelauf.

Um 11.45 Uhr ist der Start in Rheinberg, um 12.30 Uhr in Moers-Repelen und um 13.15 Uhr in Neukirchen-Vluyn.
Der wir4-Städtelauf hat sich inzwischen in Läufer- und Walkerkreisen mehr als etabliert. So zählten die Organisatoren in den vergangenen Jahren immer über 1000 Teilnehmer bei dieser einzigartigen Laufveranstaltung durch Kamp-Lintfort, Rheinberg, Moers und Neukirchen-Vluyn.

Kein vergleichbares Event in Deutschland

Einzigartig deshalb, weil es kein vergleichbares Event in Deutschland gibt, das durch vier Städte führt und bei dem Vertreter der beteiligten vier Stadtsportverbände so eng zusammenarbeiten.
Wie in der Vergangenheit gibt es wieder ein reichhaltiges Angebot für alle Läufer, Walker und Nordic Walker. 17 verschiedene Wettkampfangebote werden wieder zur Verfügung stehen, wobei sich die Teilnehmer den Start- und Zielort selbst auswählen dürfen.
Walker und Nordic Walker können allerdings nur einzelne Etappen von Stadt zu Stadt in Angriff nehmen. Die Streckenlänge variiert dabei je nach Startort ungefähr zwischen neun bis zwölf Kilometer. Für alle Läufer stehen Einzeletappen- oder Mehretappenläufe zur Auswahl.

Zwei Halbmarathonwettbewerbe

Überdies sind auch wieder zwei Halbmarathonwettbewerbe von Kamp-Lintfort über Rheinberg nach Moers und von Moers über Neukirchen-Vluyn nach Kamp-Lintfort im Angebot, das gleichzeitig als Kreismeisterschaft des Leichtathletikkreises Rhein-Lippe ausgeschrieben ist.
Hoch im Kurs stehen überdies zur Vorbereitung auf Marathonläufe die Mehretappenläufe über drei Teilstrecken von Kamp-Lintfort nach Neukirchen-Vluyn oder von Rheinberg nach Kamp-Lintfort mit zirka 30 und 32 Kilometer.

Wird der Streckenrekord diesmal unterboten?

Eingebunden in die Veranstaltung sind die Kreismeisterschaften des Leichtathletikkreises Rhein-Lippe im Zehn-Kilometer-Straßenlauf, die auf der Etappe von Neukirchen-Vluyn nach Kamp-Lintfort stattfinden. Startberechtigt sind hier aber nur Mitglieder von Leichtathletikvereinen aus der hiesigen Region. Innerhalb des Wettbewerbs findet aber auch wieder der Sparkassen-Volksmarathon am Niederrhein statt.
Es bleibt abzuwarten, ob der Streckenrekord von 2:53.47 Stunden aus dem Jahr 2007 endlich unterboten wird. Ebenfalls im Angebot sind die Staffelwettbewerbe durch alle vier beteiligten Städte. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch wieder ein Staffelwettbewerb der Schulen über 5 x 1000 Meter Rheinberg und Kamp-Lintfort durchgeführt.

Die Ausschreibungen und Flyer mit Anmeldebögen liegen in vielen Geschäften der vier beteiligten Städte aus und Anmeldungen sind ab sofort unter www.wir4staedtelauf.de möglich. Kurzentschlossene, die sich vorher noch nicht angemeldet hatten, werden gebeten, sich mindestens eine halbe Stunde vor dem Start oder besser noch früher in den einzelnen Anmeldebüros zu melden.
Jeder Teilnehmer, ganz gleich in welcher Kategorie er an den Start geht, erhält eine Erinnerungsmedaille, und die drei besten Läuferinnen und Läufer werden selbstverständlich wieder an ihrem Zielort geehrt.
Alle Zeiten von allen Teilnehmern werden anschließend im Internet veröffentlicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
31.759
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 17.09.2013 | 17:36  
Monika Meurs aus Moers | 17.09.2013 | 22:05  
34.207
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 17.09.2013 | 22:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.