Susanne Stählin inszeniert Licht und Farben

Anzeige
Licht und Farbe bringen die Arbeiten von Susanne Stähnli ins Kunstmuseum. (Foto: Photo Mengede)
Starke Akzente setzen die beiden Farblicht-Arbeiten „color=link“ und „Farbverschiebungen“, die die in Witten lebende Malerin Susanne Stähli vor Ort für zwei Raumbereiche im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr konzipiert und realisiert hat. Opake und durchscheinende Farbfelder verwandeln die Glasflächen an der Eingangstür des Kunstmuseums und im Übergang vom Grafikraum in den Sammlungstrakt. Sie werden zu Bildträgern einer konstruktiv-konkreten Komposition, die je nach Lichteinfall ihre Leuchtkraft und Farbintensität entfaltet. Im Wahrnehmungsspiel von Innen und Außen durchdringen sich Farbe, Licht und Raum.
Am Sonntag, 28. Februar, findet um 11.30 Uhr ein Künstlergespräch mit Susanne Stähli und Barbara Thönnes statt. Der Eintritt kostet inklusive Künstlergespräch: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.
(PM)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.