Forscherkids kommen

Anzeige
Das Team der Kindertagesstätte (v.l.): Yvonne Stratmann, Ute Harbner und Eva Baecker. (Foto: Foto: PR-Foto Köhring)

Von Hans A. Wunder

Studieren mit Kind ist eine besondere Herausforderung. Das Studierendenwerk Essen-Duisburg kümmert sich darum und bietet in Essen und in Duisburg den Studierenden mit Kind bereits eine Tagespflege in unmittelbarer des Campus Pflegenester an. Nun bald auch in Broich.

Mit der Fertigstellung und Inbetriebnahme des neuen Studierendenwohnheimes an der Bülowstraße 53 in Broich geht auch am kommenden Donnerstag, 6. Juli, die integrierte Kindertagesstätte in Betrieb.

Das Studierendenwerk Essen-Duisburg eröffnet im Erdgeschoss des zweiten Gebäudes das Kindertagespflegenest Forscherkids. Während der Öffnungszeiten jeweils von 7.30 bis 16 Uhr werden neun Kinder im Alter von vier Monaten bis drei Jahren in den neuen Räumen betreut. Zur Betreuung stehen drei Erzieherinnen oder Erzieher zur Verfügung, so dass hier eine familiäre Atmosphäre und eine individuelle Betreuung gegeben ist. Das ist das eigentliche Grundkonzept des Studierendenwerkes bei der Betreuung in Pflegenestern.

Und noch eine Besonderheit gibt es:Die Erzieher und Erzieherinnen versuchen, auch was das Essen betrifft, individuell auf die Wünsche der Mütter einzugehen. So bringen die Mütter das Lieblingsessen für die Kinder mit. „So kann auch der Wunsch nach vegetarischem Essen berücksichtigt werden“ sagt Eva Baecker, die Leiterin des Pflegenestes.

Sie informiert darüber, dass sich die Angebote des Studierendenwerkes insbesondere an studierende Eltern an der HRW richten, gegebenenfalls auch an die Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen der Hochschule Ruhr West.
Der Architekt hat dafür gesorgt, dass alle Räume lichtdurchflutet sind. Einen Zugang zur Tagesstätte gibt es direkt vom Wohnheim. Die 192 Quadratmeter große Tagesstätte besteht unter anderem aus dem Gruppenraum, in dem Bewegungsübungen aber auch das Freispiel geübt werden können.
Hinzu kommt natürlich ein Ruheraum mit den dazugehörigen Sanitäreinrichtungen und einer Küche.

Natürlich darf die Freifläche hinter dem Gebäude, in südlicher Richtung, nicht vergessen werden. Parallel zu der Freispielfläche steht den Forscherkids auch der städtische Kinderspielplatz an der Bülowstraße zu Verfügung. Zur Sicherheit ist die Freifläche eingezäunt. Offiziell nimmt das Pflegenest Forscherkids seinen Betrieb am 10. Juli auf.

Bis dahin gibt es allerdings noch alle Hände voll zu tun. Geplant ist, zum Wintersemester 2017 / 2018 ein zweites Pflegenest im gleichen Gebäude, die Ruhrkids, zu eröffnen. Fazit für Broich: Die Broicher Mitte wird durch das Wohnheim und das Kinderpflegenest weiter belebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.