Seniorinnen durchschauen Trickbetrüger am Telefon

Anzeige

Auch am Dienstag, 12. April, durchschauten Seniorinnen Trickbetrüger am Telefon. Die vergangenen Monate zeigen, dass ältere Menschen nach wie vor im Fokus von Telefonbetrügern stehen. Der weitaus überwiegende Teil der Angerufenen ist äußerst sensibilisiert und tritt den Kriminellen verbal mit breiter Brust entgegen. Dies demonstrierten gestern wieder zwei Mülheimer Frauen an ihren Telefonen in Menden-Holthausen.

Eine 88-jährige Bewohnerin der Straße Riekenbank enttarnte einen Täter, der sich als ihr Enkel ausgab. Dieser versuchte sie um Geld zu bitten, doch die Dame erkannte den Trickbetrug und der Kriminelle legte auf.
Eine 80-Jährigen auf der Straße Schürfeld wurde am selben Tag telefonisch von einem mann angerufen, der sich als ihr Sohn ausgab. Er bat die Dame um einen 5-stelligen Bargeldbetrag. Die Rentnerin war sich bewusst, dass es sich um einen
Kriminellen handelte und drohte mit der Polizei.
Die Essener Polizei lobt dieses umsichtige Verhalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.