Wann wird der Sültenfuß fertig?

Anzeige
Baustelle Oberhausener Straße / Sültenfuß; PR-Foto Köhring/SH (Foto: PR-Foto Köhring/SH)
Mülheim: Sültenfuß | Seit dem 12. Juni finden für etwa fünf Monate Umbauarbeiten auf der Oberhausener Straße und dem Sültenfuß statt. Am Montag, 3. Juli, waren diese Ausbauarbeiten Thema in der Sitzung der Bezirksvertretung II. Die ISG, vertreten durch Peter Lamberti, war anwesend und hat bezüglich eines Elektroanschlusses nachgehakt. Der ist wichtig für anstehende Feierlichkeiten der Interessengemeinschaft Styrumer Geschäftsleute (ISG).

„Ein extra Elektroanschluss kann leider nicht auf Bürgerkosten gelegt werden,“ so Andreas Pape vom Tiefbauamt der Stadt. „Die Leerrohre für einen Stromanschluss liegen aber schon.“ Das Anliegen der ISG hat die Stadt somit berücksichtigt.“ Jetzt wird die ISG einen entsprechenden Antrag bei RWE stellen. Die Stromkästen sollen insgesamt gebündelt werden. Die alten, unschönen Schaltkästen werden einer kleineren Variante weichen. Auch der optisch störende Containerbereich ist bereits auf die Feldstraße verlegt worden. Auf Wunsch der ISG wird bei den Umbaumaßnahmen auch eine Bodenhülse für Weihnachts- und Maibaum berücksichtigt, so Andreas Pape.

Insgesamt wird der Sültenfuß Ende Oktober fertiggestellt sein, so Andreas Pape. Vier Bäume müssen verschwinden, acht neue Bäume werden gepflanzt. Mit 20 Parkbuchten bleibt das Angebot wie zuvor, so Pape. Der Einmündungsbereich in die Goebenstraße wird mit grauen Betonsteinen gepflastert. Eine Neupflasterung in drei verschiedenen Grautönen ist auch für den Vorplatz der Sparkasse, Am Rosenkamp, vorgesehen. Der Gehweg an der Oberhausener Straße im Bereich der Sparkasse wird verbreitert und ein zusätzlicher Radweg wird entstehen. Damit wird die Oberhausener Straße dort künftig nur noch einspurig geführt werden.

Die gesamte Baumaßnahme ist in vier Phasen aufgeteilt und betrifft zunächst die Anwohner der Oberhausener Straße 160 bis 166. Auch während der zweiten Bauphase, Oberhausener Straße 172 bis 178 bleibt die Goebenstraße gesperrt. Es folgen Phase drei und vier: Oberhausener Straße Nr. 169 bis 177, gefolgt von Nr. 163 und 165. Während der gesamten Umbauarbeiten ist das Parken in diesem Bereich verboten. Für Beeinträchtigungen entschuldigt sich die Stadtverwaltung im Vorfeld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.