Bahnstreik heute ab 14 Uhr

Anzeige
(Foto: PR-Foto Köhring)
Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat zu einem bundesweiten Streik aufgerufen. Von Mittwoch, 15.Oktober, ab 14 Uhr bis Donnerstag, 16. Oktober, liegt der Fern- und Regionalverkehr weitestgehend lahm.

Grund für diese Maßnahme sei nach GDL-Angaben die Verweigerung der Bahn zu Tarifverhandlungen. Die GDL fordert unter anderem fünf Prozent mehr Lohn und eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit. Streitpunkt bei den Verhandlungen ist aber die Forderung der GDL, auch andere Berufsgruppen bei der Bahn wie die Zugbegleiter zu vertreten, für die bisher die größere und konkurrierende Gewerkschaft EVG die Tarife ausgehandelt hat.

Um die Folgen des Streikes abzumildern, gilt im Fern- und Regionalverkehr ein eingeschräkter Fahrplan. Im Fernverkehr verbleiben die IC-, EC- und ICE-Züge in ihren Startbahnhöfen, damit sie für den Betriebsstart am Donnerstag, 16. Oktober, bereit sind. Somit werden Voraussetzungen dafür geschaffen, dass nach Streikende so schnell wie möglich wieder der normale Fahrplan gelten kann. Über alle gültigen Zugverbindungen im Fernverkehr kann man sich auf der Internetseite der Deutschen Bahn (DB) in der Liveauskunft informieren.

Im Regionalverkehr sind bundesweit ebenfalls mit großen Einschränkungen zu rechnen, eine Ausnahme bildet Bayern. Zusätzlich zur allgemeinen Servicenummer unter 0180 6 99 66 33 (20ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk max. 60ct/Anruf) hat die DB eine kostenlose Servicenummer unter 08000 99 66 33 geschaltet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.