Zurzeit streiken Mitarbeiter bei Real im Hafen

Anzeige
(Foto: Heute streiken die Mitarbeiter bei Real im Hafen.)

Nachdem die Urabstimmung im real-Markt auf der Weseler Straße erfolgreich durchgeführt wurde, ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten des real-Marktes an der Weseler Straße (Hafen) zum ersten Streik auf. Die Beschäftigten wurden um 8.30 Uhr aus dem laufenden Geschäft heraus in den Streik geführt.

„Wir gehen davon aus, dass es insbesondere an den Kassen, Bedienungstheken und Leergutannahme zu heftigen Störungen und langen Kundenschlangen kommen wird“, so ver.di-Sekretärin Isabella Hillig. Auch die Warenbestückung in den anderen Abteilung und an den SB-Theken wird sich verzögern.

ver.di fordert 5,5 Prozent mehr, mindestens 140 Euro Lohn und Gehalt, 5,5 Prozent mehr Ausbildungsvergütung, die Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge und eine Laufzeit von zwölf Monaten.

„Nachdem die zweite Verhandlungsrunde ergebnislos vertagt wurde, erwarten die Beschäftigten im Einzelhandel ein faires Angebot der Arbeitgeber für eine dauerhaft wirkende Erhöhung ihrer Löhne und Gehälter“, erklärte Hillig. Darüber hinaus lehnen die Arbeitgeber die Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge für die Einzelhandelsbrache ab.

Ob und wie lange der Streik fortgesetzt wird entscheiden die Strei-
kenden heute demokratisch in einer Versammlung. ver.di bittet die Kundinnen und Kunden in Mülheim um Solidarität und darum, nicht in bestreikten Betrieben des Handels einzukaufen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.