Pfingst-Spektakulum: Ritter-Shows, Pferde und Mittelaltermarkt

Anzeige
 

Eine spannende Zeitreise mitten hinein ins Mittelalter erwartet die Besucherinnen und Besucher beim Broicher Pfingst-Spektakulum von Samstag bis Pfingstmontag, 14. bis 16. Mai, auf der alten Karolingerfestung Schloß Broich in Mülheim an der Ruhr. Original Stuntreiter aus Kino- und Fernsehfilmen sorgen für Nervenkitzel: Spektakuläre Stunts und filmreife Action präsentieren die Ritterdarsteller der „Kaskadeure“. Ein großes Heerlager schlägt außerdem seine Zelte auf und ein Mittelaltermarkt bietet viele schöne Dinge feil, den ein oder anderen Gaumenschmaus und reichlich Kurzweil.

„Der Markt ist eröffnet, Spielleut spielt auf!“ Mit diesen Worten des Herolds wird seit fast 20 Jahren das Treiben auf dem mittelalterlichen Markt auf Schloß Broich eröffnet. In der atemberaubenden Reiter-Show „Turnier der Herzöge“ präsentieren an allen Veranstaltungstagen erfahrene Ritter ihre historische Reit- und Kampfkunst in einem phantasievollen Spektakel. Ob Märchen für Kinder, oder zu späterer Stunde pikante Geschichten für Erwachsene – Deutschlands vielleicht bekannteste Märchenerzählerin Fabulix schlägt Menschen jeden Alters in ihren Bann.

In der Kinderschmiede dürfen kleine Ritterinnen und Ritter unter Aufsicht selbst das glühende Eisen formen. Und in der Kinderschlacht geht es gegen böse Raubritter. Das ist ein Riesenspaß für Kids von fünf bis zwölf Jahren.
Rund 80 Händler und Handwerker stellen auf dem Mittelaltermarkt Interessantes, Kurioses und Nützliches, unter anderem Ledergürtel und -Taschen, schönen Schmuck, Kleider und Jungfernkränze, Schatullen und vieles mehr aus.
Köstliche Düfte von mittelalterlichen Leckereien durchziehen den Schlosshof und machen Appetit auf eine Stärkung. Abends tauchen Fackeln, Kerzen und Öllampen Schloß Broich in ein zauberhaftes Licht.

Am Samstag lockt ab 20 Uhr der „Mittelalter-Abend“, ein spannendes Programm mit Musik, Gaukeley, Rittern und Reitern. Pfingstsonntag spielt ab 20 Uhr die begnadete Formation der „Streuner“ mit Liedgut aus sechs Jahrhunderten auf. Als Vorgruppe ziehen die „Frendskopp“ mit Sackpfeifen, Schalmeien, Lauten und Trummen ein.

Die Öffnungszeiten des Pfingst-Spektakulums sind am Samstag von 13 bis 22 Uhr, am Pfingstsonntag von 11 bis 22 Uhr und am Pfingstmontag von 11 bis 19 Uhr.
Das Turnier der Herzöge startet am Samstag um 16 Uhr, am Sonntag um 13 Uhr und um 17 Uhr sowie am Montag um 13 Uhr und 17 Uhr.

Der Eintritt inklusive Ritterturniere beträgt für Erwachsene 12 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 6 Euro und für Familien (2 Erwachsene und max. 3 Kinder bis 14 Jahre) 30 Euro. Gewandete wie Besucherinnen und Besucher mit Behinderten-Ausweis zahlen 10 Euro. Kinder unter Schwertmaß haben freien Eintritt.
Übrigens: Es lohnt sich, eine Jahreskarte zu erwerben: Sie kostet für Erwachsene 22 Euro, für Familien 44 Euro.

Die Jahreskarte berechtigt zum mehrmaligen Eintritt, auch der Schlossweihnacht auf Schloß Broich, und ist an den Tageskassen und in der Mülheimer Touristinfo im MedienHaus am Synagogenplatz sowie unter Tel. 960 960 erhältlich.
Das Pfingst-Spektakulum und auch die Broicher Schlossweihnacht werden veranstaltet von CS History & Event UG in Kooperation mit der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST).

Während des Pfingst-Spektakulums werden das obere MüGa-Gelände zwischen Schloß Broich, Volkshochschule und Ringlokschuppen sowie der RuhrtalRadweg von Donnerstagmorgen (12.5.) bis Dienstagmorgen (17.5) für den „Durchgangsverkehr“ gesperrt.

Verlosung

>> Wir verlosen in Zusammenarbeit mit der MST fünf Familienkarten für das Pfingstspektakulum unter den ersten fünf Anrufern, die am Freitag, 13. Mai zwischen 13 und 13.15 Uhr in der Redaktion der Mülheimer Woche anrufen, Tel. 45958-34.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.