M H F C - Ausflugsgruppe - November` 2016

Anzeige
Sontra: Reptilienzoo | M H F C - Ausflugsgruppe - November 2016


Ausflugsziel:

Am Samstag den 26.11.2016 fährt der MHFC mit seiner Ausfluggruppe nach:

RAS-Zoo
Reptilienzoo
Mühlbergstraße 12
36205 Sontra
Deutschland


Tierbestand

Im Terra Zoo Rheinberg befinden sich momentan rund 400 Tiere, die etwa 100 Arten zuzuordnen sind. In dem Terra Zoo in Sontra sind es momentan rund 150 Tiere, die etwa 70 Arten zuzuordnen sind.

Diese werden in artgerechten, großzügigen und natürlich gestalteten Terrarien gezeigt. In allen Terrarien werden echte Pflanzen verschiedener Herkunft verwendet. Der Schwerpunkt unserer ausgestellten Tiere liegt bei den Reptilien, jedoch werden auch Säugetiere, Amphibien und Wirbellose gezeigt.

Alle Terrarien sind mindestens von drei Seiten einsehbar und haben keine "Kulisse" im Hintergrund. Daher ist es möglich, den Tierpflegern über die Schulter zu schauen.


Die Welt der Reptilien & Amphibien im TerraZoo

• Giftschlangen, Gefährlichkeit und Verhalten
• Vogelspinnen, urtümliche und verkannte Tiere einmal näher kennengelernt
• Gefährliches Afrika, wechselwarme Gifttiere auf dem schwarzen Kontinent


Alligatorrarität im TerraZoo

Zu sehen ist hier eine 3jährige Mississippi-Alligatorin.
Das besonder bei ihr ist, sie ist ein Albino. Davon gibt es weltweit nur etwa 6o Exemplare. In ganz Deutschland gibt es davon nur ein Exemplar welches hier im TERRAZOO zu sehen ist.
Als Konkurenz lebt es hier noch das Minischwein Namens „ROCKIE“.


Was sind Reptilien

Reptilien sind echte Landwirbeltiere. Die Eiablage erfolgt ausschließlich an Land. Auch sekundär wasserbewohnende Arten suchen das Land zur Eiablage auf. Ihre Haut trägt im Gegensatz zu den Amphibien ein Schuppenkleid, Hornplatten oder Panzer. Die Haut ist drüsenarm und wird durch Häutung regelmäßig erneuert. Reptilien besitzen primär 2 paarige Extremitäten mit 5 Zehen bzw. Fingern, die bei einigen Arten z.T. vollständig zurückgebildet wurden (z.B. Blindschleiche) bzw. sind einige Arten extremitätenlos (Schlangen). Das Herz besteht aus zwei Vorkammern und einer unvollständig geteilten Kammer. Reptilien sind lungenatmend. Reptilien sind wechselwarme Tiere; ihre Körpertemperatur ist in hohem Maße von der Umgebungstemperatur abhängig. Als "Kinder der Sonne" bevorzugen sie warme, besonnte Lebensräume. Kälte und knappe Nahrung zwingen sie zur Winterruhe. Zum Überwintern werden passende Verstecke wie der Wurzelbereich von Bäumen, Erdlöcher, Felsspalten, Hohlräume unter Steinplatten, unter totem Holz oder in Kleinsäugerbauten aufgesucht. Bei den Reptilien haben sich ausgesprochene Nahrungsspezialisten herausgebildet, so dass neben Würmern, Schnecken, Insekten und anderen Gliedertieren auch Kleinsäuger, Vögel, andere Reptilien, Amphibien, Fische sowie pflanzliche Nahrung gefressen wird. Die Befruchtung erfolgt ausschließlich als innere Befruchtung. Die meisten Arten sind eierlegend, einige Arten aber auch lebendgebärend. Die weitgehende Zerstörung und Verkleinerung ihrer Lebensräume, die Intensivierung der Landwirtschaft mit verstärktem Biozideinsatz sowie das Auflassen ehemals extensiv genutzter Biotope wie z.B. Trockenrasen und Heiden haben dazu geführt, dass die Bestände stark zurückgegangen sind. Seit 1980 sind daher alle Reptilienarten in der Bundesartenschutzverordnung enthalten und damit unter besonderen Schutz gestellt.
(Quelle: Wikipedia)


Was sind Amphibien

Unter den Bezeichnungen Amphibien (Amphibia) oder Lurche werden alle Landwirbeltiere zusammengefasst, die sich, im Gegensatz zu den Amnioten („Nabeltieren“), nur in Gewässern fortpflanzen können. In der Zoologie gelten diese Bezeichnungen in erster Linie für heute lebende (rezente) Arten. Weil der Begriff „Amphibia“ in der Wirbeltierpaläontologie weniger exklusiv ist und traditionell immer auch ausgestorbene, frühe Formen der Landwirbeltiere („Ur-Lurche“) mit einschließt, werden die drei rezenten Großgruppen der Lurche (Froschlurche, Schwanzlurche und Schleichenlurche) zur besseren Unterscheidung mit dem Namen Lissamphibia belegt. Wenn im Folgenden von „Amphibien“ die Rede ist, bezieht sich das in der Regel auf die Lissamphibia.
Bei Amphibien verläuft die Individualentwicklung im Allgemeinen über ein im Wasser abgelegtes Ei, aus dem eine im Wasser lebende (aquatile), kiemenatmende Larve schlüpft. Diese Larve durchläuft eine Metamorphose, an deren Ende meist ein lungenatmendes erwachsenes Individuum steht, das zu einem Leben außerhalb von Gewässern befähigt ist. Der wissenschaftliche Name „Amphibia“ (vom altgriechischen Adjektiv ἀμφίβιος amphíbios ‚doppellebig‘; gebildet aus ἀμφί amphí ‚auf beiden Seiten‘ sowie βίος bíos ‚Leben‘[1]) bezieht sich auf die beiden Lebensphasen vor und nach Abschluss der Metamorphose. Aufgrund ihrer Physiologie sind alle Amphibienarten aber auch im Erwachsenenstadium zumindest an Lebensräume mit hoher Luftfeuchtigkeit gebunden. Viele Lurche sind nachtaktiv, um sich vor Fressfeinden zu schützen und Wasserverluste über die Haut gering zu halten.
(Quelle: Wikipedia)


Anfahrt:

Aus Richtung Bad Hersfeld kommend fahren Sie die B27 Richtung Eschwege. Nehmen Sie die Ausfahrt Sontra. Fahren Sie links und folgen Sie der Beschilderung.

Aus Richtung Eschwege kommend fahren Sie die B27 Richtung Bad Hersfeld. Nehmen Sie die Ausfahrt Sontra. Folgen Sie dem Straßenverlauf und der Beschilderung.


Öffnungszeiten RHEINBERG

Montag geschlossen*
Dienstag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

* = während der Schulferien ist dort auch von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet

Wochentags finden Kurzführungen statt, um:
15:00 Uhr und um 16:30 Uhr
und am Wochenende sowie in den Ferien um:
11:30 Uhr, 13:00 Uhr, 15:00 Uhr und um 16:30 Uhr .

Bitte beachten Sie, dass am:
- 31.10. (Halloween) grundsätzlich erst ab 18:00 Uhr geöffnet ist.
- An Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag und Neujahr dort geschlossen ist
- An Feiertagen gelten die gleichen Öffnungszeiten wie sonntags


Öffnungszeiten SONTRA

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr


Führungen finden statt um:

- 11:00 Uhr, 14:00 Uhr und um 16:00 Uhr sowie nach Vereinbarung
- An Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag, 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr ist geschlossen
- An Feiertagen gelten die gleichen Öffnungszeiten wie sonntags.


Homepage: www.mhfc2001.de

Spenden

Die erfolgreiche Behindertenarbeit des M H F C lässt sich nur mit Spenden verwirklichen.

Der M H F C bedankt sich recht herzlich bei allen Spendern und hofft auch in Zukunft auf die Spendenbereitschaft hilfsbereiter Menschen.

Bankverbindung des M H F C:

Sparkasse Mülheim an der Ruhr
Kontoinhaber: M H F C
IBAN: DE32 3625 0000 0356 5710 37
BIC: SPMHDE3EXXX

Der M H F C stellt allen Spendern auf Anfrage eine Spendenquittung für das Finanzamt aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.