Gedicht für eine sterbenskranke Freundin in Marburg

Anzeige
Für eine Sterbenskranke

Wenn meine Tränen überfließen
aus meinem Auge, Herr, dann sei
der, dessen unsagbares Wissen
hoch über allem Elend sei.

Sei der, der weiß, weshalb ich leide,
der keine Qual vergebens schickt.
Leg deine Arme um mich, beide,
bis dass im Tod ich eingenickt.

Und danach lasse deinen Frieden
gleich einer Sonne auf mich scheinen,
bis alle Trauer ist vorüber,
bis dass verklungen ist mein Weinen.

Tanja Herbst
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
48.194
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 17.06.2015 | 16:09  
4.131
Edith Schülemann aus Oberhausen | 19.06.2015 | 13:27  
48.194
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 19.06.2015 | 21:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.