Geldern - Mein Traum vom Malen ...

Anzeige
Geldern: Markt | ... so nennt der Künstler sein Werk, das seit dem Wochenende in der Gelderner Innenstadt zu bewundern ist.
Immer am letzten Ferienwochende von Nordrhein-Westfalen treffen sich Kreidekünstler der Spitzenklasse aus nah und fern in der alten Herzogstadt zum Wettstreit und das bereits zum 39. Mal.
Der mittlerweile größte, aber auch älteste, Wettbewerb der Welt wird von den Künstlern "Ars Ephemere" - vergängliche Kunst, genannt. Damit werden Gehwege und Plätze in eine riesige Kunstgalerie verwandelt.
Nur die Madonnen-Verehrung in Mantua in Italien, die alljährlich auf dem Feierteig Maria Himmelfahrt stattfindet ist aufgrund der Straßenmalerei vergleichbar. Dort werden allerdings, wie der Name es vermuten lässt, ausschließlich religiöse Motive gemalt.
In Geldern malen Kinder und Jugendliche Seite an Seite mit den Meistermalern. Man lernt voneinander, und der ein oder andere große Künstler ist bereits aus diesem Wettbewerb hervorgegangen.

Damit man die Kunstwerke auch noch nach dem ersten Regenschauer bestaunen kann, werden sie mit einer speziellen Flüssigkeit auf dem Straßenbelag fixiert und bleiben somit einige Zeit erhalten.

Im nächsten Jahr findet der Wettbewerb am 25. und 26. August statt.
3
4
3
3
2
2
3
4
2
2
2
2
2
2
3
2
2
2
2
3
2
2
2
4
2
3
3 2
2
2
2 2
2
2
2
2
1 3
3
2
2
2
2
4
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
3
3
3
2
2
3
3
2
2
2 3
2
4
2
2
2
4
2
2
3
3
2
3
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
27.658
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 28.08.2017 | 23:50  
54.076
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 02.09.2017 | 08:13  
17.738
Dagmar Drexler aus Wesel | 02.09.2017 | 11:27  
15.932
Franz Burger aus Bottrop | 02.09.2017 | 12:46  
3.386
Monika Hartmann aus Oberhausen | 04.09.2017 | 22:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.