Lesen in Sterkrade

Anzeige
Die Sterkrader Bibliothek hat eine große Auswahl zu bieten. Foto: Heike Cervellera/Archiv

"Der Lesesommer startet in diesem Jahr zum dritten Mal und ist schon eine feste Größe geworden", freut sich Simon Flick vom Stadtteilbüro Sterkrade bei der Präsentation des diesjährigen Programms mit den beteiligten Akteuren.

Und dieses positive Ereignis in und um Sterkrade überrascht die zahlreichen Besucher auch in diesem Sommer wieder mit einem bunten und vor allem vielfältigen Programm: So laden 21 Veranstaltungen mit den Akteuren der ersten Stunde in die unterschiedlichsten Örtlichkeiten ein.
Auch die dritte Auflage präsentiert sich nicht nur familienfreundlich, sondern ist ein Potpourri für Jung und Alt. Ob kleine Lesungen im Friseurladen bis hin zu großen Darbietungen in der Stadtteilbibliothek, für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei. Den Auftakt bildet am 23. August um 19 Uhr ein Abend mit Musik und Literatur im Klumpen Moritz, Bahnhofstraße 30, gefolgt von einem "guten Fastauftakt" am 24. August mit einer Lesung von Frank Schulz "Anmut und Feigheit" um 19 Uhr im Literaturhaus, Marktstraße 146.

Buntes Programm für Jung und Alt

Am Sonntag, 26. August, lädt die Stadtbibliothek Sterkrade um 14 Uhr unter dem Slogan "Auf den Spuren der Sterkrader Stadtgeschichte" zu einem historisch-literarischen Rundgang durch den Stadtteil. Etwas Besonderes für die junge Generation offeriert die Stadtbibliothek am 29. August. Dann führt sie interessierte Kinder ab 15 Uhr im Rahmen eines Workshops in die Zauberkunst ein. Weiter geht's mit Kurzgeschichten aus dem Friseuralltag bei Gato Hair am 31. August. Kulinarisch bezogene Leseveranstaltungen im Lito-Palast wechseln sich mit einer kabarettistischen Leseshow in der Schulbibliothek Freiherr-vom-Stein-Gymnasium gekonnt ab. Das Theater Oberhausen beteiligt sich ebenfalls mit einer musikalischen Darbietung am 8. September in der St. Clemens Kirche mit am ausgefallenem Programm. Einen Gesamtüberblick über das kulturelle Angebot erhält man ab sofort unter: www.sterkrader-lesesommer.de
Generell gilt: Eine Anmeldung wird erbeten, um besser planen zu können. Der Kartenverkauf läuft jeweils über die einzelnen Veranstalter. "Es passiert was in Sterkrade, es lohnt sich auf jeden Fall, vorbeizukommen", freut sich Simon Flick auf das anstehende Ereignis.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.