Autoknacker gefasst

Anzeige
Foto: Archiv

Das Phänomen ist seit Jahren bekannt. Reisende Täter begehen organisiert Diebstähle von Navis, Airbags und anderen Fahrzeugteilen. Jetzt hat die Oberhausener Polizei drei Männer im Alter von 21 bis 29 Jahren wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls aus Kraftfahrzeugen festgenommen.

Das Versteck mit Diebesgut ist ausgehoben worden, die Verteiler und Täter sind alle in Untersuchungshaft gegangen.
Grundlage der Ermittlungen war eine im März durchgeführte Polizeikontrolle in Sterkrade. Spezielle Kontrollen werden in ganz Oberhausen regelmäßig durchgeführt, um Hinweise auf Einbrecher und Diebe zu erlangen.
Den Polizeibeamten waren verdächtige Werkzeuge im Fahrzeug aufgefallen. Sofort sendeten sie die Hinweise an die Fahnder aus dem Kommissariat Diebstahl und Einbruchskriminalität.
Die Ermittlungen führten schließlich zu einem Trio aus Oberhausen. Zwei der Männer sind aus Litauen angereist und haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Weitere Fahrzeuge und Wohnorte in Oberhausen wurden den Fahndern bekannt. Unter anderem hatten die Beschuldigten eine Garage in Osterfeld angemietet.
Diese Garage diente als Lager und Verteilstation für die Beute. Als Tatfahrzeuge nutzten sie auch verschiedene Mietwagen.

Airbags und Navis


Jetzt hat das Einsatztrupp-Kommando zugeschlagen und die mutmaßlichen Täter festgenommen. Bei einer Durchsuchung am Donnerstag, 14. Mai, sind in Folie eingepackte Fahrzeugteile, wie Airbags und Navigationsgeräte entdeckt worden. Diese sollten anscheinend nach Osteuropa abtransportiert werden.
Bei der Durchsuchung einer der Wohnungen wurde im Wohnzimmer eine Verkaufsliste gefunden. Handschriftlich waren fein säuberlich Pkw-Teile aufgelistet und Geldbeträge notiert. Das Diebesgut ist teilweise schon zugeordnet worden. Die Polizei nimmt automatisch mit den Geschädigten Kontakt auf.
Bislang konnten den Tätern über zehn Taten aus dem Kreis Viersen zugeordnet werden. Spuren zu anderen Aufbrüchen, von Oberhausen bis nach Köln, werden zur Zeit noch untersucht. Die Ermittlungen dauern an.
Einer der jungen Männer ist wegen einschlägiger Taten bekannt. Alle Festgenommenen wurden dem Haftrichter vorgeführt und gingen in Haft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.