Ab sofort wählen

Anzeige
Im Rathaus wird er Nachfolger von Klaus Wehling als Oberbürgermeister gesucht. Foto: Peter Hadasch

Oberhausen. Nicht nur der Wahlkampf läuft auf Hochtouren, auch die Vorbereitungen für die Oberbürgermeister-Wahl am 13. September 2015. Das Wahlamt weist darauf hin, dass allen Wahlberechtigten in den nächsten die Wahlbenachrichtigungen zugeschickt werden, die spätestens bis zum 23. August bei allen wahlberechtigten Bürgern angekommen sein müssten.

Wer bis zu diesem Tag noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, kann sich beim Be­reich Statistik und Wahlen unter  825-2947 oder 825-2019 melden. Am Wahltag besteht allerdings auch die Möglichkeit, ohne Wahlbenachrichtigung zu wählen. Allerdings ist ein Eintrag im Wählerverzeichnis zwingend erforderlich, und der Per­sonalausweis oder Reisepass oder Identitätsausweis muss dann vorgelegt werden.
Mit der Rück­seite der Wahlbenachrichtigung haben die Bürger die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen sowohl für die Hauptwahl am 13. September als auch für eine etwaige Stichwahl am 27. September zu beantragen oder eine sogenannte Sofort­wahl durchzuführen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.835
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 13.08.2015 | 20:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.