Neuer Platz für Jugendliche

Anzeige

In der Oberhausener Innenstadt wird ein neuer Platz für Jugendliche gebaut. Wie dieser aussehen soll, darüber diskutierten am vergangenen Wochenende rund 20 junge Oberhausener zwischen sieben und 19 Jahren mit dem vom Projekt TeamCity beauftragten Planungsbüro DTP aus Essen.

Nach einem gemeinsamen Spaziergang zu den beiden in Frage kommenden Flächen – dem Styrumer Park an der Grenzstraße und dem Südmarkt zwischen der Friedrich-Karl-Straße und der Gutenbergstraße – wurden Wünsche und Ideen notiert und zusammen mit den Planern auch direkt skizziert. Von der Boulder-Wand, einem Basketballfeld bis hin zu einer Picknickzone war alles dabei.
Die Ergebnisse fließen nun in die Vorentwürfe, die im Frühjahr Jugendlichen und An-wohnern vorgestellt werden. Bis dahin erfolgt auch die endgültige Festlegung auf die Fläche, auf der 2018 die Bauarbeiten starten. Das Geld für Planung und den Umbau kommt aus Landes- und Bundesmitteln. Mehr Informationen auf der Projekt-Homepage unter www.openspace-ob.de. Dort finden sich auch die Kontaktdaten der Ansprech-partner, die weitere Wünsche, Ideen und Anregungen per E-Mail gerne aufgreifen.

Foto: Planungsbüro DTP
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.