Gemeinschaftlich in die Pedale treten

Die siebte Auflage der NRW-Radtour startet am 2. Juli. Über 1000 Teilnehmer werden erwartet

Um 13 Uhr fällt am 2. Juli in Dinslaken der Startschuss für die viertägige Fietsenfahrt mit weit über 1000 Teilnehmern. In insgesamt rund 245 Kilometern führt die Tour durch das Münsterland. Unterwegs besuchen die Radfahrer auch ausgesuchte Kultureinrichtungen und Naturschutzgebiete, die im Zusammenhang mit der NRW-Stiftung stehen.

Die NRW-Radtour 2015 führt am ersten Tag von Dinslaken über Dorsten bis nach Haltern am See. Die zweite Etappe verläuft über Dülmen und Nottuln-Appelhülsen nach Münster. Weiter geht es am dritten Tag über Ladbergen und Hörstel nach Rheine, wo abends – wie an den anderen Etappenzielen auch – mehrere Tausend zusätzliche Gäste zu den WDR4 Sommer Open Air-Veranstaltungen erwartet werden. Am Sonntagnachmittag, 5. Juli, endet die Tour nach einem Zwischenstopp in Ochtrup am Schloss in Burgsteinfurt, wo die Organisatoren für die Rückreise einen Bustransfer anbieten.

Zu den Natur- und Kulturprojekten, die von der NRW-Stiftung mit Westlotto-Erträgen gefördert werden und an der Strecke liegen, gehören etwa die Zeche Fürst Leopold in Dorsten, die Burg Hülshoff in Nottuln, das Naturschutzgebiet Rieselfelder Windel in Münster, das Landmaschinenmuseum in Hörstel oder auch Kloster Bentlage in Rheine.

Anmeldungen sind bis zum 29. Juni bei allen Westlotto-Annahmestellen oder unter www.nrw-radtour.de möglich – hier ist auch der genau Streckenverlauf hinterlegt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.