Westlotto spendet 5000 Euro an die Lebenshilfe Münster

Auszubildene des Münsteraner Lotterieunternehmens engagieren sich ehrenamtlich und brachten Westlotto auf die Spenden-Idee

„Einmal im Monat besuchen wir die Wohnhäuser der Lebenshilfe an der Meesenstiege und am Edelbach. Wir gehen mit den Bewohnern einkaufen, machen einen Spaziergang oder spielen Karten – es ist jedes Mal ein schöner Nachmittag, an dem man eine Menge dazulernen kann“, berichtet Niklas Westphal, einer der acht Auszubildenden von Westlotto, die sich im Rahmen ihrer Ausbildung ehrenamtlich bei der Lebenshilfe Münster engagieren. Deshalb war für Westphal klar, an welche Organisation die jährliche Spende von Westlotto gehen sollte.

Andreas Kötter, Geschäftsführer von Westlotto, nahm den Vorschlag der Auszubildenden gerne an und überreichte nun einen Spendenscheck über 5000 Euro an die Lebenshilfe: „Wir finden es toll, dass wir mit dieser Spende nicht nur die Lebenshilfe unterstützen können, sondern auch das ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter – die Idee dazu kam ja von den Auszubildenden selbst, das ist schon etwas ganz Besonderes.“

Die Lebenshilfe ist ein Verein für Menschen mit geistiger Behinderung – sie setzt sich ein für eine Gesellschaft, in der Menschen mit geistiger Behinderung ein aktives und eigenständiges Leben führen können.

Kathrin Brinks, Geschäftsführerin der Lebenshilfe und Olaf Voigt-Kaßelmann, Pädagogischer Leiter, freuen sich doppelt: „Mit dem Geld können wir ein Spezialrad für das Wohnhaus Meesenstiege kaufen und im Sommer Radtouren unternehmen. Die Zeitspende der Auszubildenden ist für unsere Bewohner besonders toll –es ist immer wieder ein schöner Nachmittag, wenn die jungen Leute zu Besuch in die Wohngruppen kommen.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.