Lotterie: „Auf Wiedersehen und Farewell!“ Westlotto-Geschäftsführer Theo Goßner geht in den Ruhestand

Anzeige

Westlotto-Geschäftsführer Theo Goßner geht in den Ruhestand: Sechs Jahre stand Goßner an der Spitze des Unternehmens, Ende März soll nun Schluss sein. Zum Abschied sagten Mitarbeiter und Größen aus Politik, Wirtschaft und „Auf Wiedersehen und Farewell!“

Auch internationale Kollegen wünschten dem Banker alles Gute: Denn Goßner ist nicht nur Sprecher der Geschäftsführung bei Westlotto, sondern auch Chairman der Eurojackpot-Kooperation. Von Münster aus lenkte der Mitinitiator die Geschicke der europäischen Gemeinschaftslotterie seit ihrem Start im März 2012. Spieler aus 17 Ländern können mittlerweile für die Ziehungen, bei denen es immer um mindestens zehn Millionen Euro geht, ihre Tipps abgeben.

Seit Januar 2010 leitet der gebürtige Bayer Theo Goßner die Geschicke des Unternehmens: So ebnete Goßner den Weg für das digitale Angebot auf www.westlotto.de und trieb gleichzeitig die Modernisierung der Ausstattung der derzeit rund 3500 Annahmestellen in NRW voran. „Sie haben entscheidenden Anteil daran, dass Lotto immer auf der Höhe der Zeit geblieben ist“, stellte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans heraus. „Lotto hat für unser Land gesellschaftlich eine hohe Bedeutung.“

Denn rund 40 Prozent der Spieleinsätze gehen an das Land Nordrhein-Westfalen, das daraus wiederum das Gemeinwohl fördert. „Diese Beiträge sind enorm wichtig“, so Borjans, der die Bedeutung des Erhalts des Lotterie-Monopols betonte. „Wir werden alles dafür tun, dass diese Institution erhalten bleibt.“ Auch Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe sprach sich dafür aus: „Lotto erfüllt stets seinen Zweck. Entweder man gewinnt selbst oder die Gesellschaft gewinnt.“

„Ich wünsche Westlotto weiterhin viel Erfolg“, erklärte Theo Goßner selbst. Als staatlicher Lotterieanbieter sei das Unternehmen wichtig für die Gesellschaft und habe daher immer gut zu seinen persönlichen Wertvorstellungen gepasst.

Mit der Berufung von Christiane Jansen als neue Geschäftsführerin zum 1. Januar 2016 und dem bisherigen Geschäftsführer Andreas Kötter, der die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung von Goßner übernimmt, sieht sich Westlotto zukunftssicher aufgestellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.