Dichtheitsprüfung/Kanal-TÜV - Alles-dicht-in-Gronau und Epe

Anzeige
TREFFEN

Alles-dicht-in-Gronau und Epe

07. Oktober 2013
19:30 Uhr
in der
Concordia
Eper Straße 9 - 11 • 48599 Gronau


Glaubt nicht, dass Ihr von der Dichtheitsprüfung verschont bleibt. Wer dies annimmt, wird sich nach aller Voraussicht auf dem Holzweg befinden.

Hier einige wichtige Punkte:

1.
Momentan gibt es in NRW

416 Festgesetzte Trinkwasserschutzgebiete (WSG)

und
15 Festgesetzte Heilquellenschutzgebiete

Es sind weitere Wasserschutzgebiete in Planung!



Geplante Trinkwasserschutz gebiete 341
Geplante Heilquellenschutzgebiete 4

http://www.lanuv.nrw.de/wasser/versorger/trinkheil...

So Herrn Minister Remmel (Bündnis90/Die Grünen)- „wird sich diese Zahl noch erhöhen“-.

Wird also nach Inkrafttreten der Verordnung ein Wasserschutzgebiet erweitert oder neu festgesetzt, sind alle innerhalb dieser Wasserschutzgebiete innerhalb von sieben (7) Jahren nach der Festsetzung verpflichtet prüfen zu lassen.

http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarc...

Das entspricht in NRW einer Landesfläche von 20%

2.
Momentan arbeiten die Kanalverbände an einer Überarbeitung der Regelwerke

DWA-A 142 - Abwasserleitungen und -kanäle in Wassergewinnungsgebieten
DWA-A 143-1 Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden

Schon jetzt kennen viele sachkundige Prüfer diese Regelwerke nicht und schon wieder sollen sie geändert, („verschärft“) werden.

3.
Zum Monitoring

OWL-weites Forschungsprojekt zu Dichtheitsprüfungen
Erdreich an undichten Kanälen wird untersucht, geleitet von Prof. Weinig.

Herr Remmel möchte mit der Beauftragung von Prof. Weinig offenbar jedes Risiko missliebiger Resultate ausschließen und dann hätten wir höchstwahrscheinlich ca. ab 2017 eine flächendeckende Dichtheitsprüfung.

4.
Noch etwas zu Prof Weinig:


Prof. Weinig am 9.1.2013 Expertenanhörung

Auszug:

Das heißt, dass schon im Vorfeld bestimmte Genehmigungen nicht
eingeholt worden sind bzw. manche bautechnischen Notwendigkeiten nicht berück-
sichtigt worden sind, beispielsweise das Abführen des Drainagewassers. Das sind
spezielle Probleme, um die man sich kümmern muss.


http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarc...

Da kommt schon das nächste auf uns zu.


Die BI lädt alle Mitbürger zur Teilnahme ein.


Lesen und Unterzeichnen Sie unseren Protest:

http://protest.alles-dicht-in.de/Umfrage.php

0
1 Kommentar
3.912
Bernhard Ternes aus Marl | 05.10.2013 | 19:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.