Mörder

1 Bild

In Duisburg meucheln Manager besonders gern ...

Lokalkompass Duisburg
Lokalkompass Duisburg | Duisburg | am 14.06.2017

Ja, ist das zu fassen? In Duisburg morden und meucheln Unternehmer und Manager am häufigsten! 51 Opfer gehen auf ihr mörderisches Konto: 38 männliche Todesopfer sind zu beklagen, 13 Frauen verloren durch Unternehmerhand ihr Leben. Das Management greift dabei besonders gern zur Waffe. "Erschossen" lautet nämlich die Haupttodesursache. Und wie auf Führungsebene meist üblich, dominieren Männer den meuchelnden...

1 Bild

Tierquäler in Moers unterwegs - Shitstorm auf Facebook 14

Monika Meurs
Monika Meurs | Moers | am 26.04.2017

Da bleibt einem jegliches Wort im Halse stecken: Im Moerser Schlosspark treibt anscheinend ein Tierhasser sein Unwesen. Wehrlose Enten, Gänse und Schwäne sind sein Opfer. Er soll sie jagen, sogar Küken zertreten. Lesen Sie selbst, was hier an verschiedenen Ecken des Moerser Schlossparkes per Flugblättern angeschlagen ist. Unfassbar! Ich finde keine Worte

1 Bild

Suche nach dem Mörder von Regina Neudorf geht weiter

Maren Menke
Maren Menke | Velbert-Neviges | am 18.04.2017

Velbert: Windrather Straße | Vor nun schon bald 38 Jahren machte ein Reiter, auf einem einsamen Feld zwischen den Velberter Ortsteilen Neviges und Langenberg, einen grausigen Fund. Am Samstag, 26. Mai 1979, wurde dort die zerstückelte Leiche der damals 17 Jahre alten Regina Neudorf, an einer Zuwegung zu einem Gehöft, nahe der Windrather Straße in Neviges aufgefunden. Arme und Beine der Toten lagen abgetrennt neben dem Torso. Letztmalig lebend gesehen...

1 Bild

Tatverdächtiger wegen Mordes an 63-jähriger Frau festgenommen

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 29.03.2017

Nach dem gewaltsamen Tod einer 63-jährigen Gelsenkirchenerin am 27.03.2017 hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 49-jährigen Mann aus Gelsenkirchen, der in der Nachbarschaft des Opfers wohnt. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen am späten Montagabend in Borken fest. Die Staatsanwaltschaft in Essen stellte beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Erlass eines...

2 Bilder

Mutmaßlicher Kindermörder Marcel Heße gefasst, ein Toter gefunden

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 09.03.2017

Die Fahndung nach dem flüchtigen Tatverdächtigen Marcel Heße ist zu Ende. Der mutmaßliche Kindermörder Marcel Heße ist gefasst. In einer Wohnung ist ein Toter gefunden worden. Das Haus mit den Toten brannte. Die Polizei Dortmund twitterte am Abend: "Der Festgenommene hat sich bei der Polizei gemeldet und Hinweise auf einen Brand in Herne gegeben. Am Brandort wurde eine Leiche gefunden." Fund einer weiteren Leiche Im...

1 Bild

Mord an 9-jährigen Jungen - Wo ist Marcel Heße?

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 08.03.2017

Wie bereits berichtet, kam es am 6. März gegen 20.30 Uhr zu einem tragischen Einsatz der Polizei an der Fleithestraße in Herne. Dort wurde im Kellerbereich eines Hauses der Leichnam eines 9-jährigen Jungen gefunden. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss von einem Gewaltdelikt ausgegangen werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde das Kind gewaltsam mit Messerstichen tödlich verletzt. In diesem Zusammenhang...

1 Bild

Am 26. Oktober: Krimi in der Stadthalle Kleve

Lokalkompass Kleve
Lokalkompass Kleve | Kleve | am 19.10.2016

Kleve: Stadthalle | „M, eine Stadt sucht einen Mörder“, so lautet der Titel des Krimi, der am Mittwoch, dem 26.Oktober um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), in der Stadthalle Kleve aufgeführt wird. Inszeniert vom westfälischen Landestheater gerät die Bevölkerung in Aufruhr und die Polizei scheint machtlos. Denn ein finsterer Geselle lockt Kinder, viele Kinder mit Süßigkeiten, begleitet und tötet sie. Dabei nähert er sich ihnen pfeifend, ist zunächst...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Dieter Degowski: Auch er hat eine zweite Chance verdient 8

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 12.08.2016

Gladbeck: Stadtgebiet | Bis in den August 1988 war Gladbeck bundesweit eher unbekannt. Doch dann traten Hans-Jürgen Rösner und Dieter Degowski ins Rampenlicht, sorgten mit dem "Gladbecker Geiseldrama" international für ungewollte Popularität. Das "Geiseldrama" ist nun fast 30 Jahre her, sorgt aber stetig für Schlagzeilen. So zum Beispiel mit den Dreharbeiten für den neusten Spielfilm und nun in diesen Tagen mit der Meldung, dass Dieter Degowski...

1 Bild

Zu den gestrigen München-Morden -- Mit Update der Münchener Polizei, siehe Foto 31

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 23.07.2016

München: Olympia-Einkaufszentrum | Habe Nachts bis 1 Uhr Bayern geschaut und gerade die Pressekonferenzen live betrachtet (von Polizei,LK,Innenminister,Min.-Präsident! ) Dazu in Kürze: Das Hinterhältigste an der Tat war wohl das der Täter vor der Tat in sozialen Medien junge Leute zum Gratisessen bei McDonalds eingeladen hat! Dort lauerte er dann wohl auf die Opfer? Benutzt hat er die "wohl schnellste Handfeuerwaffe" Glock 17 mit 17 Schuss im...

1 Bild

Mörderhaus wird Fall für Lena Stern

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 08.05.2016

Ulli Eike bringt am Schreibtisch gerne Menschen um die Ecke – dieses Mal mordet der Autor in Lünen. Hauptkommissarin Lena Stern ermittelt im neuen Buch im gruseligen Fall um das Mörderhaus. Eine Geschichte mit einem wahren Hintergrund. Lena Stern ist nach einem Alleingang im letzten Einsatz noch vom Dienst suspendiert, doch dieser Umstand hindert die Hauptkommissarin nicht an Ermittlungen auf eigene Faust. In Lünen...

1 Bild

Mord an der Bochumer Straße

Lauke Baston
Lauke Baston | Wattenscheid | am 05.04.2016

Auf Anfrage des Stadtspiegel Wattenscheid teilte die Bochumer Polizei mit, dass am vergangenen Montag, 4. April, eine Anwohnerin in den Morgenstunden in ihre Wohnung an der Bochumer Straße, unweit der Glückaufschule in Wattenscheid, zurückkehrte. Während des Öffnens der Haustür wurde sie von ihrem Ehemann attackiert und zu Boden geschlagen. Sie schrie um Hilfe, woraufhin eine Nachbarin die Polizei alarmierte. Der Ehemann...

3 Bilder

Akte des Mörders lagert im Stadtarchiv

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 27.01.2016

Josef R. ermordete vor fast hundert Jahren sechs Menschen in einer Nacht - eine Familie aus Brambauer und ihre Magd. Seine Beute: Zwei Revolver und knapp zwanzig Mark. Im Stadtarchiv fand sich nach dem Artikel im Lüner Anzeiger ein Dokument aus dem Leben des Verbrechers. Leserin Marita Bartoschek ist in der Nachbarschaft aufgewachsen und kennt die Geschichte des Mörderhauses, sie brachte einen fast fünfzig Jahre alten...

3 Bilder

Mann tötete sechs Menschen im Mörderhaus 2

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 22.01.2016

Bilder der Enkel hängen an der Wand im Wohnzimmer, im Flur duftet es nach Brot, in den Fenstern stehen Blumen. Elisabeth und Bernhard Stratmann haben in Brambauer ein gemütliches Heim. Im Volksmund aber nennen viele Leute das Gebäude an der Ferdinandstraße das Mörderhaus. Hintergrund ist ein schlimmes Verbrechen. Im Sonnenschein des Tages hat der kleine Hof mit dem schönen Bauernhäuschen und dem kleinen Stall dicht an der...

35 Bilder

Wieder ein Mord! Brandt und Wiesel ermitteln im zweiten Lünen-Krimi

Holger Schmälzger
Holger Schmälzger | Lünen | am 09.06.2015

Lünen dreht wieder einen Krimi! „Tod am Wehr“ war der erste Fall für das Ermittlerduo Brandt und Wiesel. Am Samstag starteten die Dreharbeiten für den zweiten Teil der Serie. „Böser Junge“ lautet der Titel. Die freie Filmgruppe „Abgedreht! Filmcrew Lünen“ war auf der Halde Victoria 3/4 und am Sonntag in der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule im Einsatz. Zufällig wird auf der Halde die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Daneben...

12 Bilder

Sturm Ela überlebt...doch dann kam der Mensch 2

Waltraud Stork
Waltraud Stork | Essen-West | am 21.11.2014

Essen: Frohnhausen | Heute in Frohnhausen in der Riehlstr. Eine 50 - 60 Jahre alte, große und schöne Tanne fiel zum Opfer. Zehn Jahre habe ich dem Baum zugesehen, wie er größer und schöner wurde. Habe mich daran erfreut wie Eichelhähre und viele andere Singögel an und abflogen, wie die Eichhörnchen von Ast zu Ast hüpften und im Winter der Schnee auf der Tanne lag. Zudem Schattenspender im Sommer und der hat den Schall aufgenommen. Doch der...

1 Bild

Klares Statement: "Mörder und Terroristen sind keine Muslime!" 6

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 04.09.2014

Gladbeck: Stadtgebiet | Gladbeck. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über Greueltaten berichtet wird, bei denen Islamisten eine Rolle spielen. Und das hat auch Auswirkungen auf den Alltag von in Gladbeck lebenden Moslems. „Immer wieder werden wir Muslime, die sich lokal oder überregional in der Dialog- und Begegnungsarbeit der Religionen und Kulturen engagieren, darauf angesprochen, warum wir uns nicht öffentlich von der Gewalt im Namen des...

48 Bilder

Goch-Krimi feierte Premiere im Goli

Corinna Denzer-Schmidt
Corinna Denzer-Schmidt | Goch | am 14.05.2014

Goch: Goli Theater | "Was lange währt, wird endlich gut" lautet das Sprichwort und so kamen die Zuschauer am vergangenen Freitag in den Genuss einer glanzvollen Filmpremiere im Goli-Theater. Denn dort präsentierte Goch.TV den ersten Goch-Krimi, in dem Kommissar Joosten und sein "Assi" Schoofs auf spannende und witzige Mörderjagd gehen. Natürlich wird an dieser Stelle nicht verraten, wer der Täter ist - schließlich ist das ungeschriebenes...

1 Bild

Mordfall Nicole Denise Schalla: Neue (DNA-)Spur 1

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | am 16.10.2013

Am 14. Oktober 1993 wurde die 16-jährige Nicole Denise Schalla in Dortmund-Kirchlinde ermordet. Der Täter wurde bis heute nicht gefasst – doch jetzt, 20 Jahre nach der Tat, gibt es eine neue Spur. Verbesserte DNA-Analysen könnten den Durchbruch im Fall Schalla bedeuten. In einem Münchener Institut wurden neue Untersuchungen durchgeführt. Das Ergebnis: „An einem Gegenstand, der dem Opfer gehörte, wurde eine Fremd-DNA...

8 Bilder

MORDS GEBURTsTAGE ... feiert man AUCH in GLADBECK... 7

ANA´ stasia Tell
ANA´ stasia Tell | Essen-Ruhr | am 03.07.2013

LEUCHTFEDER präsentiert... CARSTEN SEBASTIAN HENN und Ralf KRAMP Dienstag, 18.06.2013 GLADBECK, Haus Kleimann-Heuer ein heißer Tag geht auf sein Ende zu... und wenn ich geahnt hätte, dass es NOCH viel HEIßER wird mit "OMMA Brock" und Konsorten, dann, ja dann wäre ich vermutlich im Bikini nach Gladbeck gefahren! Denn nicht nur HEIß ging es bei dieser lesung zu, sondern vorallem mörderisch-humorig...denn...

13 Bilder

Mörderjagd im Sauerlandpark: Wer hat den Goldbären erwürgt?

Karola Schröter
Karola Schröter | Hemer | am 23.06.2013

Zu einer lustigen Mörderjagd hatte der Stadtjugendring in den Sauerlandpark Hemer eingeladen. Pfadfinder, CVJM, Schwimmverein und KJG - insgesamt 80 Kinder und Jugendliche - hatten sich in Gruppen aufgeteilt und auf die Suche nach einer Leiche gemacht. Denn Gerüchten nach, war der Goldbär ermordert worden. Ausgestattet mit einem noch leeren Blatt Papier und nur wenigen Hinweisen, machten sich die Kinder und Jugendlichen auf...

1 Bild

Gladbecker Geiselnehmer Degowski stellt Antrag auf Haftentlassung

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 20.06.2013

Gladbeck. Dieter Degowski, der an der Seite von Hans-Jürgen Rößner im August 1988 beim so genannten "Gladbecker Geiseldrama" traurige Zeitgeschichte geschrieben hat, will vorzeitig aus der Haft entlassen werden. Nach dem Überfall auf die Deutsche Bank-Filiale im Geschäftszentrum Rentfort-Nord hatten die beiden Haupttäter vor nunmehr 25 Jahren über mehrere Tage eine extrem medienwirksame Irrfahrt durch Nordrhein-Westfalen,...

1 Bild

Wer war ich Mal ??? 4

Klaus Neumann
Klaus Neumann | Kleve | am 25.04.2013

Schnappschuss

1 Bild

Urteil im Fall Yasemin: Lebenslang für Mord

Im Fall der ermordeten Lünerin Yasemin verkündeten die Richter des Dortmunder Schwurgerichts am Donnerstag das Urteil: Lebenslang mit besonderer Schwere der Schuld. Der Lüner Adem I., der ehemalige Geliebte von Yasemin, wurde für schuldig befunden und bekam die Höchststrafe. Er kann nicht mit einer vorzeitigen Entlassung nach frühestens 15 Jahren, die beim Urteil „lebenslang“ verbüßt werden müssen, rechnen. Am 29. Januar...

1 Bild

Ehrenmal in Westerholt beschmiert

Thorsten Seiffert
Thorsten Seiffert | Herten | am 01.03.2013

Aufregung im alten Dorf: Das Ehrenmal in Westerholt wurde mit dem Satz "Soldaten sind Mörder" bekleckst. Die Empörung ist groß. Die Stadt will Anzeige erstatten, der Zentrale Betriebshof (ZBH) soll den Schriftzug entfernen.

2 Bilder

"Kannibale und Liebe" erst ab 18 Jahren

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 22.10.2012

Das Schauspiel Dortmund gibt Jörg Buttgereits neues Stück „Kannibale und Liebe“, das am Sonntag, 21. Oktober, im Studio Premiere feiert, erst ab 18 Jahren frei, da das sittliche Empfinden verletzt werden könnte. Das Schauspiel möchte sich im Sinne des Jugendschutzgesetzes angemessen verhalten. Im Stück geht es um Ed Gein, den „Schlächter von Plainfield“, dessen wahre Geschichte die Grundlage für Filme wie „Psycho“ und „Das...