Pssst! Jetzt wird gelesen! - Aktionen zum Bundesweiten Vorlesetag in Velbert und Heiligenhaus

Anzeige
Gerno Böll, Leiter des Fachbereichs Bildung, Kultur und Sport bei der Velberter Stadtverwaltung, las den Sechstklässlern der Realschule Kastanienallee in der Zentralbibliothek aus dem Buch "Buchspringer" vor.
 
Die Schauspielerin Dorkas Kiefer liest vor der Kinder der Tersteegenschule
Velbert: Zentralbibliothek | Zunächst sind sie unruhig, können nicht ohne zu hibbeln auf ihren Hockern sitzen bleiben und tuscheln miteinander, dann aber werden sie ruhiger und folgen Aufmerksam den Worten des Vorlesers. Die Klasse 6c der Städtischen Realschule Kastanienallee nahm gestern in der Zentralbibliothek Velbert Platz, um sich im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages etwas von Gerno Böll, Leiter des Fachbereichs Bildung, Kultur und Sport, vorlesen zu lassen. Doch nicht nur hier, auch an weiteren Orten in Velbert und Heiligenhaus sowie bundesweit fanden solche Aktionen statt.

"Es ist tatsächlich schon ein Weilchen her, als ich das letzte Mal etwas vorgelesen habe", so Böll. Und noch bevor er beginnt, einige Kapitel aus dem Buch "Buchspringer" vorzulesen, möchte er erstmal wissen, ob die Sechstklässler überhaupt selber gerne lesen und wer von ihnen einen Bibliotheksausweis hat. Schließlich ist das Ziel der bundesweiten Aktion, Kinder für das geschriebene Wort zu begeistern und die Freude am Lesen zu wecken.

Reise durch die Weltliteratur


In dem Buch von Mechthild Gläser geht es um das Mädchen Amy, das über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan aus dem Dschungelbuch, Goethes Werther und Oliver Twist. Doch bald merkt das Mädchen, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint.

Nachdem die Realschüler all das gehört haben, sind sie selber gefragt. "Wir möchten mit euch zusammen einen ,Geschichtenbaum' entstehen lassen", erklären Jennifer Koppitsch und Justine Folgmann, Mitarbeiterinnen der Velberter Bücherei. Und so geht es für die Jungen und Mädchen durch die Bücherregale mit dem Ziel, selber Titel aufzuschreiben, die sie ihren Klassenkameraden und anderen Kindern empfehlen möchten. Schließlich werden diese Empfehlungen alle an einen Baum gehangen.

Prominenter Besuch im Klassenzimmer


Auch in der Gerhard-Tersteegen-Grundschule in Heiligenhaus ist es inzwischen zur Tradition geworden, dass am Bundesweiten Vorlesetag prominenter und wichtiger Besuch in die Klassenräume kommt, um Bücher vorzustellen und einige Passagen daraus vorzulesen. Bürgermeister Dr. Jan Heinisch, Hannes Johannsen, Leiter des Umweltbildungszentrums, die Schauspielerin Dorkas Kiefer sowie Anja Stahlberg-Donath, Leiterin der Kita an der Herderstraße setzten sich mit den Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufen eins bis vier zusammen. Schnell stellt sich dabei heraus: Der eine ist es gewohnt, aufmerksam den Worten einer Geschichte zu lauschen, während der andere so etwas noch nicht von Zuhause kennt.

Information:
-Der Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands.

-Er will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am Lesen wecken. Die Vorleser zeigen mit viel Leidenschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich, wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

-Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen.

-Gestern fanden im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages mehr als 130.000 Vorleseaktionen statt - beteiligt waren mehr als 1.000 Politiker sowie über 100 Prominente aus Politik, Kultur, Medien und Sport, die wiederum 2,5 Millionen Zuhörern ein wenig ihrer Zeit schenkten und Geschichten lebendig werden ließen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.