Update: Haftbefehl nach Tötungsdelikt an der Bochumer Straße

Anzeige
(Foto: Archiv)

Wie bereits berichtet, kam es am Morgen des 4. April zu einem tragischen Tötungsdelikt in Wattenscheid.

Ein 54-jähriger Wattenscheider steht im dringenden Tatverdacht, in der ehelichen Wohnung seine Stieftochter getötet und seine Ehefrau schwer verletzt zu haben. Anschließend floh er aus der Wohnung und stellte sich am Vormittag des darauffolgenden Tages auf der Polizeiwache in Wattenscheid.
Am Nachmittag des 5. April wurde der Beschuldigte dann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bochum dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen
Untersuchungshaftbefehl wegen Mordes an der Stieftochter sowie versuchten Mordes an der Ehefrau. Die Ursachen und das Motiv für diese schreckliche Tat blieben bis heute unbekannt.
Die intensiven Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bochum sowie der Bochumer
Mordkommission III dauern an.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.