Wattenscheider Auto mit Pflasterstein beworfen

Anzeige

Noch sind die aggressiven Steinwerfer nicht ermittelt, die in den Abendstunden des 2. Mai in Wattenscheid ein Auto beworfen haben.

Ein Wattenscheider Ehepaar befuhr mit seinem Auto die Friedrich-Ebert-Straße in östliche Richtung. Sie warteten gegen 20.30 Uhr vor einer Ampel an der Kreuzung Hüller Straße / Hagenstraße. Als sie gerade wieder anfuhren, bemerkte das Ehepaar zwei junge Männer auf dem rechten Gehweg. Der größere der Beiden warf einen
Pflasterstein mit voller Wucht in die Seitenscheibe der Beifahrertür. Dabei wurde die Scheibe zerstört, das Auto verkratzt, aber glücklicherweise niemand verletzt.
Der Steinewerfer ist 16 bis 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von sportlicher Erscheinung. Die Kapuze seiner grauen Sweat-Shirt-Jacke hatte er über den Kopf gezogen. Die Männer rannten in Richtung Rosenstraße davon.

Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 2) ermitteln nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Sie bitten zur Geschäftszeit unter Tel.: 0234/909-5206 um Täter- und Zeugenhinweise.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.