302: Ab 12. August kein Umsteigen in Wattenscheid mehr

Anzeige
Straßenbahnen vom Typ NF6D – hier aufgebockt im Betriebshof Engelsburg und ihrer problemhaften Fahrwerke beraubt. (Foto: Andreas Molatta)

„Es wächst zusammen, was zusammengehört“. Ab Mittwoch (12.) plant die Bogestra betriebliche Verbesserungen auf der Linie 302. Ab diesem Tag entfällt der Umstieg in Wattenscheid von einer Straßenbahn in eine andere.

Die Umsteigesituation war nötig, da aufgrund einer Fahrwerksproblematik bei den NF6D-Bahnen alle Fahrzeuge diesen Typs in der Geschwindigkeit gedrosselt werden mussten und der bisherige Fahrplan auf den Schienenstrecken zum Teil nicht wie gewohnt aufrechterhalten werden konnte.

Variobahnen auf der 302 angekündigt

Eine Voraussetzung für diese Verbesserung ist der Abschluss von zurzeit laufenden Gleisbauarbeiten zur Optimierung der Gleislage auf der Bochumer Straße. Im Zuge dieser Arbeiten leitet die Bogestra zeitgleich weitere Schritte ein, um nach Abschluss der Arbeiten die gesamten Strecke der 302 für Variobahnen im Linieneinsatz freigeben zu können.
Auch hat sich in den letzten Wochen die Anzahl von NF6D-Fahrzeugen kontinuierlich erhöht, die wieder für eine Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern zugelassen sind.

Neuer Fahrplan auf 302 sowie 308/318

Wenn die Verbesserungen ab 12. August zum Tragen kommen, gilt auf der Linie 302 ein anderer Fahrplan. Ab 15. August, gilt auch auf den Linien 308/318 ein anderer Samstagsfahrplan. Dort ist geplant NF6D-Fahrzeuge, die für eine Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern zugelassen sind, einzusetzen.
Weitere Infos unter www.bogestra.de im Netz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.