Fecht-Weltcup an Allerheiligen - mit Sondergenehmigung

Anzeige
Am 1. November gibt es wieder packende Gefechte in den Sporthallen an der Markstraße. (Foto: FSG Ruhr)

Die besten Fechtsport-Talente der Welt kommen nach Bochum: Am 1. November, richtet die Fecht- und Sportgemeinschaft Ruhr Wattenscheid zum 29. Mal den Junioren-Weltcup im Damenflorett aus. Weil der Termin vom Weltfechtverband vorgegeben wurde, erhielt der Gastgeber eine Sondergenehmigung. Normalerweise sind am "stillen" Feiertag Allerheiligen in Nordrhein-Westfalen emotionale Sportveranstaltungen bis 18 Uhr nicht erlaubt.

Sporthallen an der Markstraße


Mehr als 100 junge Fechterinnen, viele davon auf dem Sprung in die Weltelite, kämpfen in der Sporthalle der Erich-Kästner-Gesamtschule (Markstraße 189) um den Pokal der Stadt Bochum und um Punkte für die Weltrangliste. Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Deutschland mit 20 Teilnehmerinnen


Als große Fechtnation entsendet allein Deutschland 20 Juniorinnen (17 bis 19 Jahre), weitere Teilnehmerinnen kommen aus Griechenland und aus Russland, aus Italien, Frankreich und Peru - kurz: aus der ganzen Welt. Schließlich ist es das einzige internationale Spitzenturnier dieser Altersklasse im Bereich des Weltfechtverbands FIE. Wie hoch die sportliche Bedeutung dieses traditionell in Bochum ausgetragenen Weltcups ist, zeigt auch ein Blick auf die Siegerlisten. Die deutsche Fechtlegende Anja Fichtel hat hier zweimal triumphiert und startete
so ihre beeindruckende Karriere, in der sie unter anderem zwei Goldmedaillen bei Olympia gewann. Auch für die Italienerin Valentina Vezzali, die beste olympische Fechterin aller Zeiten, war das Turnier an der Markstraße ein Sprungbrett in die Weltspitze.

Finalgala ab 16 Uhr


Die Vorrundengefechte des Junioren-Weltcups am 1. November beginnen um 8.30 Uhr. Die Final-Gala mit den Halbfinals und dem Finale ist für 16 Uhr vorgesehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.