Landesliga: Noch viel Arbeit für den VfB

Anzeige
Gökhan Turan (rechts) erzielte den VfB-Ehrentreffer. FOTO: Peter Mohr
Zweieinhalb Wochen vor dem Saisonstart wartet noch jede Menge Arbeit auf den Landesligisten VfB Günnigfeld. Am Mittwoch unterlag die Wolf-Truppe beim Nachbarn TuS Hordel mit 1:6 (0:4). Zeitgleich kam Nachbar SW 08 nicht über ein 3:3 (2:1) gegen den TuS Harpen hinaus.

Vor allem im ersten Durchgang offenbarte die Günnigfelder Hintermannschaft eklatante Schwächen und bekam vor allem Ex-09er Milko Trisic, der von Westfalia Herne an die Hordeler Heide gewechselt ist, überhaupt nicht in den Griff. Der 30-Jährige traf nicht weniger als viermal ins Schwarze.
Zwar fehlten beim VfB mit Alex Schreier, Julian Kaczmarek, Fredi Raymond und Peter Zejewski noch einige Stammkräfte, doch es offenbarte sich mehr als nur ein "Ein-Klassen-Unterschied". Lediglich der eingewechselte Gökhan Turan, dem auch der Ehrentreffer gelang, konnte den TuS ab und an in der Defensive etwas fordern.
Am Sonntag spielt der VfB wieder an der Hordeler Heide. Gegner ist dann um 15 Uhr der SSV Hagen.

"Es war ein gutes Spiel, aber mit zu wenig Tempo. Wir haben viele Chancen nicht genutzt, weil wir versucht haben, den Ball ins Tor zu tragen", so das Fazit von SW 08-Trainer Jürgen Meier nach dem Remis an der Dickebank gegen das klassentiefere Team aus Harpen. Max Steegmann hatte die 08er nach einer Viertelstunde per Strafstoß (nach Foul an Chahine Ballout) in Führung gebracht. Ballout selbst hatte das zwischenzeitliche 2:1 erzielt. Nach dem Pausentee verwandelte Neuzugang Fabio Battaglia den zweiten Foulelfmeter für die Hausherren. Diesmal war ein Foul an Jan Tegtmeier vorausgegangen. Am Sonntag treffen die 08er um 15 Uhr an der Dickebankstraße auf den FSV Duisburg.

Mehr Fotos von der Hordeler Heide in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eind...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.