Polizei meldet Halloween-"Späße": Eierwürfe, Farbschmierereien, brennende Mülltonnen

Anzeige

In der Zeit zwischen dem 31. Oktober, 20 Uhr, und dem 1. November, 6 Uhr, kam es zu insgesamt 40 Einsätzen mit "Halloween"- Bezug. Dabei lagen die Einsatzorte laut Angeben der Kreispolizeibehörde über das gesamte Kreisgebiet Wesel verteilt.


Die Einsatzanlässe waren Randalierer (überwiegend "Eierwerfer"), Sachbeschädigungen, Ruhestörungen und vereinzelt Körperverletzungen.

In Wesel wurde ein Briefkasten durch "Böller" gesprengt. In Moers und Neukirchen- Vluyn folgten auf "Eierwürfe" in mehreren Fällen Farbschmierereien. In einem Fall konnte der Sprayer ermittelt werden.

Unter anderem wurde in Moers die Fassade einer Schule besprüht. In Dinslaken und Rheinberg setzten Unbekannte jeweils eine Mülltonne in Brand. An einem Spielplatz in Drevenack zündeten unbekannte Täter einen Böller (siehe zweites Foto) und flüchteten vor einem Anwohner, der ihre Stimmen gehört hatte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 01.11.2016 | 09:40  
162.701
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.11.2016 | 12:00  
Dirk Bohlen aus Wesel | 01.11.2016 | 14:29  
5.796
Neithard Kuhrke aus Wesel | 01.11.2016 | 15:38  
162.701
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.11.2016 | 16:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.