Trickbetrüger versuchen's im Raum Wesel mit Telefon-Betrug / Polizei gibt Warnhinweise

Anzeige
(Foto: Bilddatenbank Polizei NRW)

Im Laufe des Freitagvormittags erhielten mindestens fünf Bürgerinnen und Bürger, im Alter von 59 bis 83 Jahren, Anrufe von Trickbetrügern, die unter einem Vorwand an deren Geld und Wertsachen kommen wollten.

Die Kreispolizei informiert: Dabei nutzten die Täter einen besonders perfiden Trick aus: Sie gaben vor, Polizisten oder Kriminalbeamte zu sein und erkundigten sich nach dem Vermögen.

In allen hier bekannt gewordenen Fällen fielen die Weselerinnen und Weseler nicht auf die Betrüger herein und meldeten die Vorkommnisse umgehend der "richtigen" Polizei. Diese spricht allen für dieses Verhalten ein großes Lob aus, denn durch ihre Umsichtigkeit haben sich die Menschen vor großem Schaden bewahrt!

Gleichzeitig bittet die Polizei, mögliche weitere Angerufenen oder Geschädigte, sich mit der Polizei in Wesel unter der Telefonnummer 0281 / 107-0, in Verbindung zu setzen.

Darüber hinaus rät die Polizei:

Vertrauen Sie niemandem blind, auch nicht angeblichen Polizeibeamten! Wenn sie einen Anruf von der Polizei erhalten, dann bestehen Sie darauf, zurück zu rufen. Wählen Sie die Ihnen bekannte Nummer der örtlichen Polizeidienststellen und lassen sie sich dann zu dem Polizisten weiter verbinden. Geben Sie nur dann telefonisch Auskünfte. Seien Sie auch misstrauisch bei Anrufen von Personen, die sich als Vertreter anderer Behörden ausgeben!

Prüfen Sie immer die Seriosität des Anrufers und geben Sie keine persönlichen Daten heraus! Seriöse Mitteilungen werden nie telefonisch, sondern immer schriftlich mitgeteilt. Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn oder Personen ihres Vertrauens hinzu.

Beim geringsten Zweifel sollten Sie keine Scheu haben, über Notruf 110 die Polizei zu verständigen!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
17.846
Dagmar Drexler aus Wesel | 01.03.2017 | 14:55  
4.349
Siegmund Walter aus Wesel | 01.03.2017 | 15:47  
718
Karl-Hermann Hecheltjen aus Hamminkeln | 02.03.2017 | 10:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.