Stadtrundgang am bundesweiten "Tag der Städtebauförderung": Wesel nimmt Teil am 13. Mai

Anzeige
Wesels Schokoladenseiten kommen beim Stadtrundgang voll zur Geltung! (Foto: dibo)

Am 13. Mai findet zum dritten Mal deutschlandweit der „Tag der Städtebauförderung“ statt. Die Stadt Wesel beteiligt sich erneut an dem Aktionstag. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto „Kunst am Bau“.

Als Einführung dient um 15 Uhr die feierliche Installation der letzten beiden Figuren am Historischen Rathaus auf dem Großen Markt. Anschließend beginnt der Tag der Städtebauförderung gegen 15.30 Uhr mit einem Stadtrundgang.
Er wird geführt von den Architekten Eva Christine Albrecht und Heinrich Hendrix vom Büro StadtLandNet aus Duisburg. Sie begleiten seit Jahren das Fassadenprogramm in Wesel. Beim Rundgang können sich Bürgerinnen und Bürger über Ziele, Inhalte und Ergebnisse der Städtebauförderung informieren.

Das Weseler Fassadenprogramm ist dafür ein gutes Beispiel. Rund 40 Objekte sind bereits gefördert worden. Weitere 16 Fassaden stehen in 2017 zur Sanierung an. Beim Stadtrundgang werden exemplarische Beispiele für „Kunst am Bau“ vorgestellt.

Mit der Beteiligung folgt die Stadt Wesel dem Aufruf von Bundesbauministerin Barbara Hendricks: "Mit dem Tag der Städtebauförderung zeigen wir, wie Städtebauförderung das Lebens-, Arbeits- und Wohnumfeld positiv verändert. Es würde mich freuen, wenn viele Städte und Gemeinden mitmachen und ihre
Bürgerinnen und Bürger dazu einladen."

Der Rundgang endet gegen 17 Uhr am Berliner Tor. Der Leiter des Preußenmuseums Wesel, Dr. Veit Veltzke, wird das Erzähldenkmal Berliner Tor mit seiner Kunst am Bau erklären. Im Anschluss lädt die Stadt Wesel die Teilnehmenden zu Snacks und Getränken vom Street Food Markt ein, der ebenfalls an diesem Tag am Berliner-Tor-Platz stattfindet.

Die Teilnahme am Tag der Städtebauförderung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Stadtinformation unter der Nummer 0281/24498.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.