Klauen lohnt sich nicht - Räuber wird unmittelbar nach Tatbegehung festgenommen

Anzeige
Herbede. Am Samstag, 30. Juli, endete der Raub eines Handys mit
der Festnahme des Täters (22).
Gegen 10 Uhr hielt sich eine 24-jährige Wittenerin an der Meesmannstraße in der Nähe eines Supermarktes auf. Sie wartete dort auf einer Bank auf die Rückkehr ihrer Begleitung, die dort einkaufen ging. Die Zeit vertrieb sie sich mit ihrem Handy.
Plötzlich und unerwartet trat eine männliche Person von hinten an sie heran und versuchte, ihr das Smartphone aus den Händen zu reißen.
Anfänglich konnte die 24-Jährige das Telefon festhalten. Im Weitern schlug der Täter ihr aber mehrfach auf den Unterarm, sodass dieser doch in den Besitz des Handys gelang und in Richtung Vormholzer Straße flüchtete.

Opfer und Polizist verfolgen flüchtigen Räuber - mit Erfolg!


Das Opfer lief in den Supermarkt und informierte ihre Begleitung. Zusammen mit einem zufällig in seiner Freizeit vor Ort befindlichen Polizeibeamten nahmen die beiden die Verfolgung des Täters auf und konnten diesen an der Thiestraße einholen und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten. Der 22-jährige Tatverdächtige hatte das kurz zuvor entwendete Handy noch bei sich.
Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde dieser nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf Entscheidung des Gerichts entlassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.