Wohnungsbrand: Ein Verletzter

Anzeige
Archiv (Foto: Feuerwehr Witten)
Über einen Wohnungsbrand an der Straße Im Kleff wurde die Wittener Feuerwehr am Montagabend, 6. März, gegen 21 Uhr alarmiert. Eine Person befand sich in der Wohnung, konnte aber durch die Feuerwehr gerettet werden.
Als die Einsatzkräfte der Löscheinheit Heven und der Berufsfeuerwehr eintrafen, befanden sich bis auf den Bewohner der Brandwohnung alle Hausbewohner im Freien. Das zweigeschossige Gebäude besitzt mehrere Zugänge, so dass die anderen Bewohner ungehindert das Gebäude verlassen konnten.
Die betroffene Wohnung war stark verraucht, eine noch ansprechbare Person konnte durch den vorgehenden Angriffstrupp gerettet werden. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Der Schwelbrand in der Wohnung wurde anschließend mit einem C-Rohr gelöscht, ein Hochleistungslüfter sorgte für bessere Sicht.
Das Haus blieb bewohnbar, die Polizei übernahm die Einsatzstelle nach Abschluss der Löscharbeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.