Besonderes Engagement für die Umwelt in Alpen
Klimaschutzpreis für Waldspielplatz Bönninghardt

Klimaschutzpreisverleihung in Alpen. Das Foto zeigt von links Alexander Kröll (Vorsitzender Förderverein), Brigitte Kellerbach (Büdchen-Betreiberin), Herbert Oymann (zweiter Vorsitzender Förderverein), Janine Jakobs (Gemeinde Alpen) und Bürgermeister Thomas Ahls.
  • Klimaschutzpreisverleihung in Alpen. Das Foto zeigt von links Alexander Kröll (Vorsitzender Förderverein), Brigitte Kellerbach (Büdchen-Betreiberin), Herbert Oymann (zweiter Vorsitzender Förderverein), Janine Jakobs (Gemeinde Alpen) und Bürgermeister Thomas Ahls.
  • Foto: Westenergie
  • hochgeladen von Nina van Bevern

Der „Bönninghardter Förderverein für Naturschutz und Brauchtum“ hat mit seinem Waldkinderspielplatz den ersten Platz und damit 1.000 Euro beim Klimaschutzpreis von Westenergie gewonnen. „Der Gewinn gibt uns Mut und Zuversicht weiter mit Freude, Begeisterung und positiver Energie für das Gemeinwohl tätig zu sein",  erläutert der zweite Vorsitzende des Fördervereins Herbert Oyman.

Für die Kinder stehen Spielgeräte wie eine Riesenrutsche, eine Riesenschaukel, ein großes Piratenschiff, eine Seilbahn und vieles mehr zum Ausleben ihres Bewegungsdrangs zur Verfügung. Das Besondere an dem Spielplatz im Wald: er soll die Natur für die Kinder erlebbar machen und ein Leben im Einklang mit ihr vermitteln. Im Bau sind ein Naturerlebnispfad und ein Waldklassenzimmer, wo Lerninhalte wie Nachhaltigkeit, Energie sparen und auch Geschichtliches über die Heimat, beispielsweis zur Bönninghardt, vermittelt werden können. In der Vergangenheit brachte eine Bäuerin einmal zu einem Frühlingsfest zwei Kühe mit auf den Spielplatz und erzählte den Kindern Wissenswertes über die Tiere.

Spielen und lernen in der Natur

Es wurden aber auch bauliche Veränderungen vorgenommen und die Toilettenanlage saniert. Mit dem Einbau von wassersparenden Druckwasserspender und einer LED-Beleuchtung mit Zeitschaltuhr achtet der Förderverein auf die Einsparung von Energie. Zu den Besonderheiten zählen eine Behindertentoilette, ein Babywickelraum und eine Ladestation für Elektroräder. Ein weiteres Ziel gilt der Plaggenhütte, die 2021 erneuert werden soll.
„Den großen Einsatz des Fördervereins für den Waldkinderspielplatz und die Vermittlung von Natur und Umwelt ist sehr beeindruckend und anerkennenswert. Wir freuen uns gemeinsam mit Westenergie diese Engagement zu würdigen und auszuzeichnen“, sagt Bürgermeister Thomas Ahls. Nils Rudolph, Kommunalmanager bei Westenergie, betont: „Die eingereichten Projekte zeigen uns auch in diesem Jahr, wie wichtig den Menschen in Alpen der Schutz von Umwelt und Natur ist. Das ist ein Ansporn für uns, dieses Bewusstsein bei den Menschen vor Ort weiterhin mit dem Klimaschutzpreis von Westenenergie zu fördern.“

Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen