Waltrop: Wenn Mama und Papa sich trennen - Gruppe für Kinder aus Trennungsfamilien

Wann? 18.09.2018 15:30 Uhr

Anzeige
Karin Lunemann und Christine Althoff vom Sozialdienst katholischer Frauen. (Foto: privat)

Nach einer Trennung der Eltern finden sich Kinder häufig in einer Situation wieder, die sie überfordert. Sie spüren die Spannungen zwischen den Erwachsenen und wissen nicht recht mit ihren eigenen Gefühlen umzugehen. Oft fragen sich die Kinder auch, ob sie selbst Schuld an der familiären Schieflage haben. In dieser schwierigen Zeit brauchen sie jemanden, der ihnen ein neutraler Gesprächspartner ist, denn letztlich wollen sie beide Elternteile lieb haben.

Im September starten Karin Lunemann und Christine Althoff vom Sozialdienst katholischer Frauen Datteln e.V. (SkF) mit einem kostenlosen Gruppenangebot für Kinder in Waltrop.
Sie bieten Kindern im Alter zwischen acht und zwölf Jahren die Möglichkeit, die Trennung der Eltern zu verarbeiten und diesen schwierigen Lebensabschnitt besser zu bewältigen. Dabei unterliegen die Mitarbeiterinnen der Schweigepflicht, so dass alles, was in der Gruppe besprochen wird, im Raum bleibt.
An 15 Nachmittagen kommen die Kinder dienstags von 15.30 bis 17 Uhr in der Turnhalle der Kindertageseinrichtung St. Ludgerus, Hafenstraße 75, zusammen. In einer offenen und spielerischen Atmosphäre erhalten sie die Chance, die eigenen Gefühle zur Trennung ihrer Eltern besser zu erkennen und auszudrücken. Sie treffen andere Kinder, die sich in einer ähnlichen Situation befinden und so kann es ihnen gelingen, offener und selbstverständlicher mit dem Thema umzugehen.
Zum ersten Mal trifft sich die Gruppe am 18. September. Nach diesem ersten „Schnupper-Treffen“ entscheiden sich die Kinder verbindlich für die Teilnahme.
Ebenfalls zum Angebot gehören zwei Elternabende. Im Mittelpunkt stehen hier ganz allgemeine Informationen zur Trennung aus Sicht der Kinder sowie praktische Anregungen für alltägliche Situationen. Die Eltern können sich in unterschiedlichen Phasen der Trennung befinden, von akut bevorstehender Trennung bis zur lang zurückliegenden Scheidung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.