Grüne in Dortmund benennen eigene Kandidatin für OB-Wahl in Dortmund
Schneckenburger will es noch einmal versuchen!

Alle guten Dinge sind DREI !
Die Alternative ist vorhanden ! Die Person und das Programm sind eine Einheit!
Die Grünen sind mit ihren Vorstellungen der Gegenentwurf zu einer Kommunalpolitik der ehemaligen Volksparteien, die sich weiter auf dem Niveau der 1990er Jahre bewegt!
Die Mitbewerber sind von der Person von der Persönlichkeit austauschbar !
Das gilt auch für das Programminhalte!
Das Ergebnis einer gescheiterten Kommunalpolitik kann der Bürger jeden Tag vor seiner Haustür betrachten!
Wann und wo haben die ehemaligen Volksparteien in Dortmund die Lebensqualität der Bürger effektiv verbessert?
Grün wählen bedeutet auch Lebensqualität sichern und weiterentwickeln!
Grün wählen bedeutet: Zukunft gestalten, nicht verwalten !
Es besteht die Möglichkeit das mit einer grünen Mehrheit, die Verkehrswende in Dortmund eingeleitet werden kann !
Eine effektivere Sozialpolitik ist mit Grün auch besser, effektiver zu gestalten !
Das sich Rot und Schwarz, in den letzten Jahren als Notar von Verwaltungsvorlagen ausgezeichnet haben, hat ihr Vertrauen beim Bürger nicht erhöht !
Meine Prognose:
Frau Schneckenburger wird die OB-Wahl im ersten Wahlgang, absolute Mehrheit
gewinnen!
Schwarz verliert Stimmen an die AfD und an die Grünen !
Die SPD verliert an die Grünen und AfD !
Dass die AfD bei der Europa Wahl 10% der Stimmen bekommt, gleich 22.000 Stimmen, haben die GroKo - Parteien im Rat bisher nicht als Warnsignal erkannt !
Bei den Grünen kann man die Hoffnung haben, das Verwaltungsvorlagen auch alternativ vom Rat geprüft werden !
Wer wie die SPD und CDU ihre Politik als alternativlos verkaufen (wollen) müssen, ist dem politischem Fatalismus ausgeliefert!
Schwarz/Rot kann das Rennen nur offen gestalten, wenn es bei den Parteien gelingt ihre Stammwähler nicht zu verlieren!
Sollten die Grünen im Wahlkampf keine handwerklichen Fehler begehen - Eigentore - so ist ihnen der Wahlsieg sicher!
Schwarz/ Rot kann aus eigener Kraft nicht gewinnen !
Schwarz/ Rot, die Groko im Rat ist verbraucht!
Die politische Zeitenwende in Dortmund ist nicht aufzuhalten !
Zu Rot sei noch angemerkt: Wer seine politischen Aufgaben darin sieht, die Macht zu sichern/ auszubauen, verliert den Kontakt zur gesellschaftlichen Realität!
Zu Schwarz: Als Steigbügelhalter der SPD Politik in der Stadt, kann man keine Glaubwürdigkeit beim Wahlbürger erreichen !
Schwarz, Rot sind zwei Schiffe in einem Trockendock, bereit zum Auslaufen!

Autor:

Leila Faruk aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen