Grabmalpaten pflegen beim Aktionstag historische Monumente
Frühjahrsputz auf dem Friedhof

Grabmalpaten pflegen beim Aktionstag historische Monumente.
  • Grabmalpaten pflegen beim Aktionstag historische Monumente.
  • Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer
  • hochgeladen von Andrea Becker

Grabmalpaten pflegen beim Aktionstag historische Monumente Historische Grabstätten pflegen, so kostbare Denkmale erhalten und nebenbei bei Kaffee und Kuchen plaudern: Zu einem Frühjahrsputz ganz besonderer Art hat das Gartenamt der Stadt Düsseldorf in Kooperation mit dem Verein „Der Golzheimer Friedhof soll leben e. V.“ am Samstag, 1. Juni, auf den Alten Golzheimer Friedhof eingeladen.

Von Manuel Bieker

Ausgerüstet mit Wurzelbürste, Besen und Gartenscheren gingen viele Grabmalpatinnen und -paten gemeinsam mit Fachleuten vom Gartenamt an die Arbeit und befreiten die Grabsteine von Moos, Blättern und Efeu.
Gartenamtsleiterin Doris Törkel, die an diesem Tag ebenfalls zu Schwamm und Bürste griff, freute sich über die tatkräftige Unterstützung: "Durch den Einsatz der Grabmalpatinnen und -paten kann der Charakter der historischen Gräber - und somit auch die einzigartige Stimmung, die hier auf einem der schönsten Friedhöfe der Stadt herrscht - bewahrt werden. Für ihre Hilfe, einen solch schönen und künstlerisch wertvollen Ort zu pflegen und so kostbare Denkmale zu erhalten, möchte ich mich bedanken." Rund 350 Grabmale aus dem 19. Jahrhundert befinden sich auf dem Golzheimer Friedhof. Wegen ihres besonderen historischen und künstlerischen Wertes sind sie von großer Bedeutung. Über 80 Patenschaften konnten inzwischen an engagierte Düsseldorferinnen und Düsseldorfer vermittelt werden. Weitere Patinnen und Paten sind herzlich willkommen. Interessierte können sich beim Gartenamt an Gartendenkmalpfleger Tobias Lauterbach – unter der Rufnummer 0211-8994814 oder per E-Mail an tobias.lauterbach@duesseldorf.de – wenden.

Zehnter Aktionstag

Beim zehnter Aktionstag – der "Frühjahrsputz" findet seit 2010 jährlich statt – gab es für die Patinnen und Paten Pflegetipps von der Diplom-Restauratorin Stefanie Weinsberg. Denn die Reinigung muss abgestimmt sein auf das entsprechende Material, aus dem die Monumente bestehen. Sie hat in den Jahren 2005 und 2014 Bestandsaufnahmen der Gräber auf dem Friedhof durchgeführt und kennt die Grabsteine auf dem Friedhof mittlerweile ganz genau.
Bei den Patenschaften geht es ausdrücklich nicht darum, die Monumente zu sanieren. Denn das ist sehr kostspielig und darf nur von Fachleuten ausgeführt werden. Vielmehr können Patinnen und Paten für die Sauberkeit sorgen und ein Auge auf das Umfeld des Grabes haben. Mutwillige Zerstörungen oder Beschädigungen werden so schnell den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gartenamtes mitgeteilt. Sie kümmern sich dann sofort darum, dass Schäden beseitigt werden. Um den Golzheimer Friedhof noch attraktiver zu machen, hat das Gartenamt dort im Rahmen der Putzaktion zwei neue Bänke aufgestellt. Sie bieten nun die Möglichkeit, vor zwei sehr bedeutenden Gräbern auszuruhen: dem Weyhe- und dem Schadow-Denkmal. Die Bank vor dem Grab von Maximilian Friedrich Weyhe - dem deutschen Gartenarchitekten, dem Düsseldorf das System aus Parks und Promenaden zu verdanken hat, die bis heute das Stadtbild prägen - hat der Verein "Der Golzheimer Friedhof soll leben e. V." gespendet. Die Bank vor dem Grab von Friedrich Wilhelm von Schadow - dem deutschen Maler, der gemeinsam mit Peter von Cornelius die Düsseldorfer Malerschule begründet hat - hat die "Geschichtswerkstatt Düsseldorf e. V." finanziert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen