Painwords - Punkrock aus Düsseldorf

Anzeige
Liebe Leser der Düsseldorfer Punkrock Szene.
painwords sind wieder da, und das lauter und dreckiger wie zuvor. Nach einen Ausflug ins Reich der L(F)abel kommen sie wieder zurück. Zurück zu den Wurzeln, zurück zum Punkrock!
Das aktuelle Album (Bis jetzt ging alles gut), was es zur Zeit kostenlos im Netz gibt, hat 9 rohe Diamanten, die keinerlei Schliff mehr brauchen, weil wir einfach das hören, was wir seit 10 Jahren hören wollen. Feiner rauher und melodiöser Punkrock. Das Album, was komplett in Eigenregie aufgenommen wurde ist ein Sammelsorium aus alten, aber neu eingespielten Songs sowie einige ganz neue Kracher. Besonders erwähnenswert ist das balladeske "Es wird vergehen" , das ganz klar zeigt, das Punkrock = Vielfalt bedeutet. Akustisch eingespielt und die Rotzstimme des Frontmann Chris Wagner wird ergänzt durch eine liebliche weibliche Stimme. Ein wunderbares Duett mit einen wunderbaren Stück. Vertreten ist so ziemlich alles was man mit einer Band machen kann, Mitgröhlnummern (College Fuck Fest, Feind Mensch), politische Anmache gegen Rechts (Toleranza Zero) sowie eine Brachialmischung zwischen Metalelementen und derber Punkrock in der Liga von Fahnenflucht und Betontod.

Allerdings hab ich persönlich ein kleines Manko. Mich persönlich nerven die Filmzitate, die als Intro mit eingebaut worden. So geht der Hörgenuss der Musik ein wenig verloren und animiert zum Vorspulen.

Aber da es das ganze auch noch für Lau gibt, kann man diesesAlbum nur im höheren Notenbereich anlegen.

Download: http://www.file-upload.net/download-3666697/mp3.ra...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.