Kunstausstellung "einzigARTig"
Vernissage begeisterte

Unglaublich vielfältig sind die Werke kleiner Künstler, die wie Miruna Socea bis zum 24. Mai ihre Bilder in der Sparkasse an der Schulstraße präsentieren. Die Ausstellung unter dem Titel "einzigARTig" hat der Freundeskreis Kettwig für Kinder organisiert.
3Bilder
  • Unglaublich vielfältig sind die Werke kleiner Künstler, die wie Miruna Socea bis zum 24. Mai ihre Bilder in der Sparkasse an der Schulstraße präsentieren. Die Ausstellung unter dem Titel "einzigARTig" hat der Freundeskreis Kettwig für Kinder organisiert.
  • Foto: Lazaridis
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Kettwig

Mit der Kunstausstellung "einzigARTig" haben sich die Mitglieder des Freundeskreises "Kettwig für Kinder" rund um Ralf Kuhlmann selbst übertroffen. In den gediegenen Räumlichkeiten der Sparkassen-Filiale an der Schulstraße organisierten sie den künstlerischen Ausnahmezustand.

Text von Nina van Bevern

Denn im Rahmen der Vernissage Anfang Mai waren auch die Künstler der gezeigten Werke vor Ort: 60 Kinder und Jugendliche im Alter von vier bis 17 Jahren.
Eigentlich beginnt die ganze Geschichte traurig. Denn die kleine Miruna Socea aus Rumänien wurde vor fast zehn Jahren gehöhrlos geboren. Ein Schock für Familie und Freunde. Dank einer großen Spendenbereitschaft konnte Miruna in Deutschland erfolgreich operiert werden. Bereits mit drei Jahren entdeckte die Kleine ihre Leidenschaft fürs Malen, hat seitdem über 200 Kunstwerke geschaffen. Ein großes Talent, keine Frage. Ihre Tante Angela Cricoveanu, die in Kettwig lebt, suchte nun eine Möglichkeit, Mirunas Kunst einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und ihr so die Anerkennung zu geben, die sie verdient hat. In ihrem Bekannten, Sparkassen-Leiter Michael Kleine-Möllhoff, fand die Tante sofort einen glühenden Anhänger der Idee.
Unter der Schirmherrschaft des Vereins "Kettwig für Kinder" wurde aus dieser Idee die wohl schönste Ausstellung, die die Gartenstadt je gesehen hat. Denn neben den Werken von Miruna, der eine Sonderfläche gebührt, präsentieren nun etliche kleine Künstler ihr Können. Ralf Kuhlmann und seine Mitstreiter hatten den Nachwuchs öffentlich zur Beteiligung aufgerufen. Was dann zurückkam begeisterte alle Beteiligten auf ganzer Linie. Auch Rheinhard Gäbel, den pädagogischen Leiter der Kunstschule "Die Basis", der ebenfalls mit ins Boot genommen wurde. Nicht minder begeistert waren die zahlreichen Gäste der Vernissage. Dass diese Kunstwerke von Kindern stammen, sorgte für so manches ungläubige Staunen. Für die jungen Protagonisten gab es ein lustiges Rahmenprogramm mit Jonglage, Seiltanz und Spielen.
Eine kleine Jury, bestehend aus, Gabriele Kaiser-Schanz, Maria Luise Hillebrand, Elisabeth Röhl, Marita Schmiedinghoff vergeben darüber hinaus noch in jeder Altersklasse jeweils drei Hauptpreise. Im Rahmen der Finissage werden am 24. Mai 2019 die jungen Künstler ausgezeichnet. „Jeder Teilnehmer bekommt einen Preis“, versprach Ralf Kuhlmann bei seiner Begrüßungsansprache.
Im Anschluss ging es im "Bonner Hof" kulinarisch weiter. Ursula Matzke-Stüllgens und ihr Mann Jan-Henning Matzke verzauberten mit "Flying Tapas", kleinen Häppchen vom Mittelmeer und aus dem Ruhrgebiet, die Gaumen. Kinder, Kunst und Kulinarik – was für eine schöne Mischung! Und da das auch die Veranstalter finden, soll es nicht das letzte Event seiner Art gewesen sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen