KSV Tischtennis:
1.Herren punkten in „Englischer Woche“!

Nur Leon Kaes konnte gegen die 1.Herren punkten!
  • Nur Leon Kaes konnte gegen die 1.Herren punkten!
  • hochgeladen von Reiner Forstmann

Während die 2. und 3. Herren sowie die Jungenmannschaft am vergangenen Wochenende leider leer ausgingen, schob sich das 1. Herrenteam mit seinen Erfolgen gegen die eigene „Zweite“ und anschließend mit dem überraschenden Remis gegen TTC Werden II vorerst auf Rang 5 in Gruppe 6 der Bezirksklasse.

1.Herren: Überraschendes Remis gegen Ruhrnachbarn.

In einem Spiel diesmal auf Augenhöhe – das Hinspiel war relativ klar mit 9:4 für TTC Werden II ausgegangen – erkämpfte sich das 1. Herrenteam in Bestbesetzung (Vollmer, Tondorf, Kullik, Kraft, Fabig und Tenschert) nach dem fast 4 Stunden währenden Nachbarschafts-Duell ein 8:8 Unentschieden. Mit Siegen der Anfangsdoppel Vollmer/Tondorf und Kraft/Tenschert sowie den Einzeln durch Vollmer und Tondorf (jeweils in 3:2 Sätzen) gelang ein Start nach Maß (Zwischenstand 4:1). Danach hielten Fabig (3:2), Vollmer 3:0) und Kraft (3:2) zum 7:6 die Hoffnung auf einen knappen Sieg aufrecht. Diese wurde durch Einzel-Erfolge der Werdener zunichte gemacht, das Schlussdoppel musste über Remis oder Niederlage entscheiden.

Mit 2:11, 11:9, 11:4, 10:12, und 11:6 schafften Vollmer/Tondorf Fakten und sicherten ihrem Team den für die Abstiegsfrage eminent wichtigen Punkt. Großen Anteil daran hatte die Kettwiger Nr. 1 Robert Vollmer, der in beiden Einzeln und in den Doppeln mit Partner Tondorf unbesiegt blieb! Mit einem Spiel mehr als die bisher punktgleichen Tabellennachbarn (Union Velbert IV und Fortuna Wuppertal II liegt die KSV „Erste“ nun auf Rang 5.

Es wird allerdings recht schwer werden, diesen Rang am Samstag 16. Februar 18.30 Uhr ausgerechnet beim Tabellenzweiten TTC Heiligenhaus I (Realschule am Nordring, Feldstr.2,42579 Heiligenhaus zu verteidigen. Das Hinspiel endete übrigens mit einer 5:9 Niederlage!

1.Herren vs 2.Herren: Déja-Vu beim vereinsinternen Duell.

Da auf beiden Seiten je 1 Stammspieler ausfiel (Simon Fabig bzw. Harald Berger), griff man im Einzel jeweils auf einen Spieler der eigenen 3. Mannschaft aus der Kreisliga zurück (Jan Niclas Hüser bzw. Niklas Leon Kaes). Außerdem wurde mit Kevin Hein bzw. Thomas Schneller je ein weiterer Akteur aus der „Dritten“ exklusiv im Doppel eingesetzt.

Die Partie nahm einen ähnlichen Verlauf wie im Hinspiel, bei dem die Teams noch in Bestbesetzung antreten konnten: Alle Anfangsdoppel sowie die ersten 4 Einzel verbuchten die 1. Herren, so dass die Partie praktisch gelaufen war. Beim Stand von 7:0 schaffte es mit Kaes der jüngste Akteur des Abends, zumindest für den „Ehrenzähler“ des unterlegenen Teams zu sorgen. Im letzten noch ausgespielten Match des Abends stand Rehosek dicht vor einer Ergebnisverbesserung. Mit 8:11, 13:15, 11:8, 12:10 und 8:11 im Entscheidungssatz musste er aber seinem Kontrahenten Hüser den äußerst knappen Sieg überlassen.
Die 1. Herren belegen nach dem internen Vergleich erst einmal weiterhin punktgleich mit TSV Fortuna Wuppertal II und Union Velbert IV auf Rang 7.

2.Herren verlieren Kellerduell!

Was im Hinspiel noch in voller Besetzung und einem 9:5 Sieg glückte, stellte sich im Rückspiel gegen den bisherigen Tabellenletzten Germania Wuppertal III auf eigenen Tischen leider nicht ein: Ohne das komplette obere „Familien“- Paarkreuz (Vater Harald und Sohn Paul Berger, dafür waren Hüser und Kaes aus der eigenen „Dritten“ nachgerückt) war das 2. Herrenteam auch diesmal nicht ganz chancenlos, leider gingen 3 wichtige Schlüsselspiele im 5. Satz (im Doppel Main/Hüser und Koll/Kaes, sowie im Einzel Main) an die Gastgeber. So blieb es am Ende bei 3 Gegenzählern durch Koll, Haeyn und Hüser, die allesamt hart erkämpft werden mussten.
Die KSV Reserve hat nun von den Wuppertalern die Laterne des Tabellenletzten übernommen und ist bereits 8 Punkte vom nächstliegenden Relegationsplatz entfernt.
Als kommende Begegnung steht am Sonntag 17. Februar (11 Uhr, Mintarder Weg 43) die Heimpartie gegen den Tabellenzehnten SSV Preußen Elfringhausen II (8 Punkte) auf dem Programm.

3.Herren: Krayer sind zu clever!

Gegen Kreisliga-Tabellenführer DJK Kray 09 I, der verlustpunktfrei bisher durch die Saison gekommen war und als haushoher Aufstiegs-Favorit zur Bezirksklasse gehandelt wird, hingen die Trauben für die Kettwiger ohnehin hoch genug. Dass beim Gastgeber zudem mit Hüser die Nr. 1 fehlte (für ihn rückte Abteilungschef Kral nach) und alle anderen Spieler noch oben rücken mussten, bedeutete ein zusätzliches Handycap. So gesehen hielt sich die 1:9 Niederlage noch im Rahmen. Neben dem Doppel Kaes/Hein, das für den Ehrenzähler sorgte, konnten noch Kaes und Steinebach in ihren Einzeln überzeugen, wenn auch am Ende des jeweils 5. Satzes trotz großen kämpferischen Einsatzes nichts Zählbares heraus sprang. Sei`s drum:
Auch die KSV Dritte ist als Neunter Schlusslicht der Liga und hofft nun auf bessere Resultate im nächsten Auswärtsspiel.
Diesmal geht es am Dienstag 5. Februar 19.30 Uhr zum Tabellensechsten TTV Burgaltendorf I in der Turnhalle der Grundschule Holteyerstraße 25, 45289 Essen.

1.Jungen: Beim Tabellenführer gab es nichts zu holen!

Mit derselben Spieleranzahl wie Gastgeber TV Kupferdreh I stellte sich die KSV Jungenmannschaft beim haushohen und bisher noch unbesiegten Favoriten vor.
Das war aber auch die einzige Übereinstimmung, spielerisch trennte sich dagegen schnell die Spreu vom Weizen. Am Ende blieben für das Kettwiger Trio nur 2 Satzgewinne, die von Johannes Aigner bzw. Lukas Rexhausen erspielt wurden. Die Mannschaft liegt im Kreis Essen weiterhin auf Rang 5 der Liga und muss zum nächsten Einsatz zum derzeitigen Zweiten SG Schönebeck I, der ebenfalls noch ohne Niederlage ist. Das Match steigt am Samstag 9. Februar um 11 Uhr in der Eichendorffschule, Heißener Str. 74 in 45359 Essen.

Bilder: Dieter Kral, KSV      Text: Reiner Forstmann, KSV

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen