KSV Tischtennis: 1. Herren ziehen sich gegen Spitzenreiter gut aus der Affäre.

Michael Frieg bezwang überraschend die gegnerische Nr. 2 !
2Bilder
  • Michael Frieg bezwang überraschend die gegnerische Nr. 2 !
  • hochgeladen von Reiner Forstmann

Im Heimspiel der 1. Herrenmannschaft des Kettwiger Sportvereins musste schon zum wiederholten Mal die Hälfte des Stammteams ersetzt werden. Für die fehlenden Vollmer, Lerch und Tenschert rückten Kraft, und Haeyn von der eigenen "Zweiten" und Rehosek aus der "Dritten" nach. Gegen den Gast, dem verlustpunktfreien Tabellenführer und Favoriten auf den Aufstieg zur Bezirksliga SV Union Velbert konnte das Match erfreulicherweise lange offen gehalten. Am Ende erspielten sich die Gastgeber 4 Gegenzähler:
Marco Kullik/Alexander Kraft sorgten mit ihrem knappen 5-Satzerfolg (11:9 im Entscheidungssatz) im ersten der 3 Anfangsdoppel für die 1:0 Führung der Kettwiger.
Danach reichte es dann nur noch zu zählbaren Erfolgen durch Michael Frieg - er bezwang die gegnerische Nr. 2 Stieber (obwohl er gegenüber seinem Kontrahenten mehr als 200 TTR-Punkte weniger aufweist) überraschend in 4 Sätzen - , Felix Tondorf und Guy Haeyn, die ebenfalls mit ihren TTR-Punkten weit unter denen der Gäste lagen.
Durch die erneute Niederlage rutschte das 1. Herrenteam weiter in der Tabelle der Bezirksklasse, Gruppe 8 nach unten und liegt derzeit bereits auf einem der 3 Abstiegsplätze (10.). In der nächsten Begegnung nach den Herbstferien (Sonntag, 25. Oktober 10 Uhr beim derzeitigen Tabellensechsten TSV Gruiten I in Haan - Turnhalle Am Sportplatz 6) müssen unbedingt Punkte her. Um seine Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren, muss das Team anders als in den vergangenen Begegnungen möglichst in Idealbesetzung antreten.

Nicht viel zu bestellen hatte das 2. KSV-Jungenteam in seinem zweiten Saisonspiel. Auf eigenen Tischen in der nach baulichen Problemen wieder für den TT-Sport freigegebenen Schmachtenbergarena musste es gegen TV Eintracht Frohnhausen II mit 1:9 Lehrgeld zahlen. Immerhin sorgte Jascha Oelmann für den Ehrenzähler der Kettwiger, die noch ohne einen Punkt auf Rang 8 der Gruppe 1 liegen.
Abgesehen vom noch nachzuholenden Heimspiel gegen Ruwa Dellwig (wofür es immer noch keine Terminzusage der Dellwiger gibt) steht als nächstes am Samstag 24. Oktober 15 Uhr, Turnhalle der Stiftsschule, Amselstraße 36 das Auswärtsspiel bei DJK Stadtwald I, dem aktuellen Tabellensechsten an.

Michael Frieg bezwang überraschend die gegnerische Nr. 2 !
Er holte den Ehrenzähler für sein Team: Jascha Oelmann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen