KSV Tischtennis: Herrenteams patzen. Nachwuchsspiel wurde abgesetzt!

Das lässt auch für seine Mannschaft, die 2. Herren hoffen: Eberhard Koll spelte bisher eine Saisonbilanz  von 14:1 Siegen!
2Bilder
  • Das lässt auch für seine Mannschaft, die 2. Herren hoffen: Eberhard Koll spelte bisher eine Saisonbilanz von 14:1 Siegen!
  • hochgeladen von Reiner Forstmann
Wo: Kettwig, Mintarder Weg 43, 45219 Essen auf Karte anzeigen

1. Herren: Mit leichtem Gepäck aus dem Bergischen Land zurück!
Beim haushohen Aufstiegs-Favoriten der Bezirksklasse Gr. 8 TTF Schwelm hingen für das Kettwiger Sextett (für Markus Tenschert diesmal mit Jan Niclas Hüser von der eigenen "Vierten" am Start) die Trauben recht hoch. Immerhin konnten den Schwelmern mit den beiden Gegenzählern durch das Doppel Vollmer/Frieg und Felix Tondorf im Einzel "kleine Nadelstiche" für die 0:9 Klatsche aus dem Hinspiel beigebracht werden. Mit seinem erneuten Erfolg hat das Doppel Vollmer/Frieg mittlerweile seine Saisonbilanz auf 14:1 Siege gebracht und steht damit in der Bestenliste der Liga ganz vorn! In der nächsten Begegnung am 18. Februar (Sa 18.30 Uhr, Schmachtenbergarena) gegen den aktuellen Tabellenvierten TTC Wuppertal (2 Punkte vor den Kettwigern) will das Team versuchen, das 8:8 Remis aus der Hinrunde zu wiederholen wenn nicht sogar noch zu "veredeln". Dieses Vorhaben sollte vor allem dann gelingen, wenn die standardmäßige Nr. 2 der Kettwiger Pascal Lerch diesmal wieder mit an Bord ist.

2. Herren: Gegen Tusem blieb leider die Belohnung aus!
Das 2. Herrenteam des Kettwiger SV trat erstmals in der Kreisliga-Rückrunde mit ihrer etatmäßigen Nr. 1 Simon Schumacher in Bestbesetzung an. Gegen den Tabellenzweiten von der Margarethenhöhe hatte man sich trotz der 0:9-Niederlage aus dem Hinspiel Chancen ausgerechnet, zumal mit TTV Burgaltendorf einer der Konkurrenten um den Abstieg vorher dem Tusem-Team beide Punkte abgeluchst hatte. Nachdem zwei der 3 Anfangsdoppel (Tenschert/Kraft und Berger H./Koll) sowie im Einzel Harald Berger und Eberhard Koll für die Kettwiger Zähler sorgten, lag der Gastgeber bereits mit 4:8 hinten. Durch eine Aufholjagd ohnegleichen brachten Kraft, Haeyn und Koll (mit seinem 2. Erfolg) ihr Team noch einmal auf 7:8 heran. Das Schlussdoppel mit den amtierenden Stadtmeistern in der C-Klasse Tenschert/Kraft schaffte zwar noch einen 2:1 Satzvorsprung, die beiden letzten Durchgänge gingen aber mit 5:11 und 7:11 an die Horster. Der mögliche Punkt zum 8:8 könnte wohl bereits vorher liegen gelassen worden sein, als Guy Haeyn mit 10:12 den fünften und entscheidenden Satz gegen die gegnerische Nr. 5 verlor.
Verlässlicher Punktegarant war wieder einmal Eberhard Koll, der nicht nur gegen Tusem in seinen beiden Einzeln und im Doppel unbesiegt blieb, sondern zudem noch seine Saisonbilanz im Einzel auf 14:1 Siege schraubte. Er liegt damit in der Ligawertung des unteren Paarkreuzes ganz vorn auf Platz 1!
Trübsal blasen gilt also nicht, zumal immerhin noch 5 Begegnungen auf dem Programm der Rückrunde stehen. Das nächste Spiel auswärts gegen Tabellenführer Adler Union Frintrop IV stellt am Dienstag 14. Februar (19 Uhr, Ackerstr. 107) allerdings eine "Mammut"-Herausforderung für das Kettwiger Sextett dar.

4. Herren: Diesmal chancenlos bei der MTG Horst!
Im Rückspiel nahm der Gastgeber MTG Steele Horst von der anderen Ruhrseite den Kettwigern beim 9:4 nicht nur beide Punkte ab, sondern drehte auch das Ergebnis der Hinrunde.
Das Horster Sextett, das im Vergleich zum Vorjahr auf mehreren Positionen seine Aufstellung verändert hatte, hatte einen glänzenden Start und ließ bis zum Stande von 7:2 nur je einen Zähler durch das Doppel Knorr/Hein (3:2) und Kevin Hein im Einzel (3:1) zu. Dass bis zum bereits erwähnten Endstand nur noch Julian Knorr und wiederum Kevin Hein verkürzen konnten, belegt die Überlegenheit der Horster an diesem Abend. Einer Ergebnisverbesserung kam lediglich noch Mannschaftsführer Dieter Kral nahe. Trotz einer 2:1 Satzführung hatte er am Ende aber leider nichts mehr zuzusetzen.
Erfolgreichster Kettwiger des Spieltages war Kevin Hein, der gleich an 3 der 4 Zähler seines Teams beteiligt war. Trotz der Niederlage wurde Platz 5 der 2. Herrenklasse gehalten. Im nächsten Match am Dienstag 14. Februar (19.30 Uhr, Mintarder Weg 43) empfängt das KSV-Team den derzeitigen Tabellendritten Tusem VII, gegen den es im Hinspiel eine knappe 6:9 Niederlage kassierte. Allein 5 Spiele gingen im 5. Satz zum Teil mit nur wenigen Bällen Unterschied verloren. Bei Nutzung des Heimvorteils stehen die Chancen für die Kettwiger gar nicht so schlecht.

Das lässt auch für seine Mannschaft, die 2. Herren hoffen: Eberhard Koll spelte bisher eine Saisonbilanz  von 14:1 Siegen!
Er sorgte mit dafür, dass die Niederlage nicht ganz hoch ausfiel:  Kevin Hein

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen